airliners.de Logo
Fernbahnhof der Deutschen Bahn am Frankfurter Flughafen. © Deutsche Bahn

Die Deutsche Bahn und die Lufthansa haben angekündigt, ihre strategische Partnerschaft weiter auszubauen. Konkret werden beide Unternehmen in einem ersten Schritt ihr gemeinsames Angebot "Lufthansa Express Rail" erweitern. Damit wolle man "die nachhaltige Verkehrswende in Deutschland unterstützen", heißt es in einer gemeinsamen Erklärung.

Neu ist, dass Lufthansa-Passagiere ab sofort täglich von Hannover und Leipzig vier Bahn-Verbindungen zum Frankfurter Flughafen nutzen können. Auch ab Basel steht der Zug zum Flug-Service den Unternehmen zufolge mit täglich drei Verbindungen neu zur Verfügung.

Eine Lufthansa-Sprecherin teilte auf Anfrage von airliners.de mit, dass es derzeit von Basel und Leipzig keine Zubringerflüge nach Frankfurt gebe. Während es von Hannover etwa zwei Verbindungen am Tag gebe. Ob nach der Erholung des Luftverkehrs die Strecken nach Basel, Hannover und Leipzig dauerhaft durch Züge ersetzen würden, sei derzeit noch offen, teilte der Kranich mit.

Zug zum Flug in 17 Städten verfügbar

Insgesamt können Passagiere damit jetzt von 17 Städten mit ihrer Lufthansa-Bordkarte mit der Bahn zum Frankfurter Flughafen fahren. Der Lufthansa Express Rail-Service wird von den folgende Hauptbahnhöfen angeboten: Aachen, Göttingen, Mannheim, Basel, Hannover, Nürnberg, Dortmund, Kassel-Wilhelmshöhe, Stuttgart, Düsseldorf, Karlsruhe, Würzburg, Erfurt, Köln, Ulm, Freiburg, Leipzig.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Bodenverkehrsdienstleistungen der FCG - Flight Consulting Group
Bodenverkehrsdienstleistungen der FCG - Flight Consulting Group Flight Consulting Group - Komplettes Arrangement von Bodendiensten: Flughafenabfertigung, Zoll/Immigration, Slot/PPR, Passagierabfertigung, Catering. FCG OPS ist ein zertifizie... Mehr Informationen
Jetzt Air Traffic Management studieren
Jetzt Air Traffic Management studieren Hochschule Worms - Der englischsprachige Bachelor-Studiengang Air Traffic Management – dual ist ein ausbildungsintegriertes Studium in Kooperation mit der DFS Deutsche F... Mehr Informationen
TRAINICO Groundhandling Services – Lehrgänge zur Fluggastabfertigung
TRAINICO Groundhandling Services – Lehrgänge zur Fluggastabfertigung TRAINICO GmbH - TRAINICO bietet neben einer großen Auswahl von Fachkursen in der Flugzeug-, Fluggast- und Gepäckabfertigung oder Luftverkehrsmanagement auch Schulunge... Mehr Informationen
A318/A319/A320/A321 (CFM56) EASA Part-66 B1 & B2 Theoretical Lufthansa Technical Training GmbH - It provides detailed description, operation, component location, removal/installation and troubleshooting procedures to a maintenance manual level. Mehr Informationen
GFS German Fuel Service - Jet Fuel and more
GFS German Fuel Service - Jet Fuel and more GAS German Aviation Service GmbH - GFS German Fuel Service is our in-house fuel company and located at Frankfurt Airport (EDDF/FRA). Our fuel experts on site take care of your kerosene... Mehr Informationen
Master of Aviation Management
Master of Aviation Management Wildau Institute of Technology e. V. (WIT) - **Innovativer Master-Studiengang für die internationale Karriere** Der innovative Masterstudiengang Aviation Management wird seit 2007 angeboten. Das... Mehr Informationen
Ausbildung zum Luftfahrtauditor
Ausbildung zum Luftfahrtauditor Aviation Quality Services GmbH - Wir bilden Sie zum internen Luftfahrtauditor aus und vermitteln Ihnen die neusten Standards im Qualitätsmanagement. Mehr Informationen
Tourismuskaufmann/frau (für Privat- und Geschäftsreisen) IHK - Berufsausbildung
Tourismuskaufmann/frau (für Privat- und Geschäftsreisen) IHK - Berufsausbildung SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH - Die Berufsausbildung richtet sich an alle, die nach dem Schulabschlus einen Beruf erlernen wollen und in der Tourismusbranche arbeiten möchten. Mehr Informationen

Insgesamt bieten Deutsche Bahn und Lufthansa ab den 17 Bahnhöfen mit bis zu 123 Zug-/Flugnummern Zubringer auf der Schiene vom/zum größten deutschen Flughafen und LH-Drehkreuz Frankfurt an.

Rettungspaket enthält kein Verbot von Kurzstreckenflügen

Das Rettungspaket der Bundesregierung sieht anders als in Frankreich kein Verbot von Kurzstreckenflügen vor. Frankreich stützt Air France mit mit vier Milliarden Euro. Im Gegenzug Air France darf der Flagcarrier keine Kurzstreckenflüge mehr durchführen. Damit soll Air France zur grünsten Airline der Welt werden.

Die "Allianz pro Schiene" forderte ähnliche Auflagen nach dem Vorbild Frankreichs, das Binnenflüge nur noch für Transit-Passagiere erlauben will. "Die Bundesregierung müsse die Corona-Krise als Chance begreifen, die Alternativen zum Kurzstrecken-Luftverkehr zu stärken", erklärte Geschäftsführer Dirk Flege. Kurzflüge unterhalb von vier Stunden Fahrzeit mit der Bahn müssten so weit wie möglich unterbunden werden.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH

Fachbereich Aviation

Zum Firmenprofil

Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG

Schulung für Luftfahrt und Tourismus

Zum Firmenprofil

GAS German Aviation Service GmbH

Deutschlands größtes FBO & Handling Netzwerk

Zum Firmenprofil

ch-aviation GmbH

Knowing is better than wondering.

Zum Firmenprofil

The Hong Kong Polytechnic University

With 80 years of proud tradition, PolyU is a world-class research university, ranking among the world’s top 100 institutions.

Zum Firmenprofil

Naske Rechtsanwälte

Spezialisten im Luftrecht

Zum Firmenprofil

Flughafen Memmingen GmbH

Bayerns drittgrößter Verkehrsflughafen

Zum Firmenprofil

Hamburg Aviation

Für die Luftfahrt in der Metropolregion Hamburg.

Zum Firmenprofil

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil