airliners.de Logo

Bis 1. Dezember: Flugzeugkalender 2021 kostenlos zum airliners+ Jahresabo

Den airliners.de-Flugzeugkalender 2021 im Wert von 24,95 Euro gibt es im "airliners+ Privat"-Jahresabo gratis dazu. Aber nur, wenn Sie sofort mit dem Probezeitraum beginnen.

Titel airliners.de-Flugzeugkalender 2021 © airliners.de

Der airliners.de Flugzeugkalender ist eine Institution. Seit knapp 20 Jahren stellt die airliners.de-Redaktion Jahr für Jahr eine jeweils aktuelle Kollektion interessanter Motive zeitgenössischer Flugzeugtypen und Airlines zusammen.

Den Kalender für 2021 gibt es im airliners.de-Partner-Shop "RBF-Originals.de" und auf "Amazon" sowie im Fachhandel für 24,95 Euro (Unverbindliche Preisempfehlung, ggf. zzgl. Versand).

Unsere "airliners+ Privat"-Abonnenten mit aktivem Jahresabo am 31.12. bekommen **jedes Jahr** einen airliners.de-Kalender geschenkt. Da jedes Abo für airliners+ mit einem unverbindlichen und kostenlosen 30-Tage-Probezetraum beginnt, ist der 1.12.2020 der letzte Tag, um den Kalender 2021 kostenlos zum Abo zu erhalten!

Werden Sie jetzt "airliners+ Privat"-Abonnent. Die ersten 30 Tage sind ein kostenloser Probezeitraum. Anschließend geht das Abo los und Sie bezahlen 7,95 Euro pro Monat im Jahresabo (95,40 Euro/Jahr). Der Kalender hat einen Wert von 24,95 Euro. Sie zahlen im Jahresabo daher rechnerisch nur 19 Cent pro Tag für Ihren Zugriff auf exklusive airliners+ Inhalte und lesen airliners.de in einem optimierten Layout komplett ohne blinkende Werbung.

So erhalten airliners+ Abonnenten den Kalender gratis

Sie erhalten Anfang Dezember (bzw. für neue Dezember-Mitglieder Anfang Januar) einen persönlichen Gutschein an Ihre beim Abodienstleister Steady hinterlegte E-Mail. Damit können Sie den Kalender dann kostenlos im RBF-Originals-Shop bestellen. Innerhalb Deutschlands fallen dafür auch keine Versandkosten an (ins Ausland können Versandkosten einfach dazugebucht werden).

    Hinweise:
  • Probemitglieder erhalten keine Geschenke. Starten Sie Ihr "airliners+ Privat"-Abo daher rechtzeitig (spätestens am 1. Dezember), damit Sie am 31. Dezember (Stichtag für den Kalenderversand) ein reguläres airliners+ Mitglied sind.

Ein Jahr in Flugzeugen

Derzeit ist die Luftverkehrsbranche von Corona geprägt und lange Zeit flogen fast ausschließlich Frachtflugzeuge. Entsprechend hat sich die airliners.de-Redaktion für ein Frachtflugzeug auf dem Titel entschieden: Eine Boeing 777F der Fedex kurz vor dem Aufsetzen.

Mit einer Cargolux 747-8F ist ein weiterer Vollfrachter im Kalender abgebildet. Mit Corona kamen auch die "Prachter", schnell zu Frachtflugzeugen umgebaute Passagierflugzeuge. Unter anderem Condor baute aus ihren Boeing 767 die Sitze aus. Von außen und im Kalender ist das freilich nicht zu erkennen.

Besonders die Langstrecken wurden durch Corona nachhaltig getroffen. In der Folge schmeißen die Airlines ihre A380 aus den Flotten. Auch im airliners.de-Kalender fehlt das Flugzeug nun. Es verbleiben die effizienteren Twinjets: Air France ist mit einer Boeing 787 im Kalender vertreten, British Airways präsentiert ihren neuen Airbus A350-1000.

Motivübersicht airliners.de-Flugzeugkalender 2021 Foto: © airliners.de

Mit dem Virus kamen auch Ambulanzflieger in den Fokus der Corona-Berichterstattung. Der Dornier 328JET der ADAC Luftrettung ist ein Repräsentant für diesen wichtigen Teil der Verkehrsluftfahrt.

Innerhalb Europas konnten derweil die Mittelstreckenflugzeuge als Erstes wieder abheben. Lufthansa zeigt im Kalender den mit ihrem Kindermaskottchen "Lu" bemalten Airbus A319. Konzernschwester Swiss präsentiert sich mit einem Airbus A220 und Eurowings ist mit einer A320 vertreten.

Der deutsche Ferienflieger Sundair zeigt sich ebenfalls mit einem Airbus A320. Der Airbus A321 Neo LR wird im Kalender in den Farben der Easyjet gezeigt. Auch wenn der Billigflieger bislang keinen Gebrauch davon macht: Der lange Schmalrumpf-Jet käme mit seinen effizienten Triebwerken sogar bis über den Atlantik.

Natürlich darf im airliners.de-Kalender auch die Boeing 737 nicht fehlen. Nach langem Grounding zeichnet sich zur Drucklegung im Sommer 2020 die baldige Wiederzulassung der 737 Max ab. Der Reisekonzern Tui gehört zu den ersten Kunden des Jets in Europa.

Darum ist der Kalender seit Jahren so beliebt

Der airliners.de Flugzeugkalender ist ein stabiler Großformat-Wandkalender mit den Abmessungen 48 x 38 cm. Das ist deutlich größer als DIN-A3 und schon fast A2. Die Kunden schätzen die redaktionelle Motivauswahl und die Bilder professioneller Fotografen. Gedruckt wird der Kalender im hochwertigen Offset-Verfahren (kein billiger Digitaldruck). Zu haben bei RBF-Originals.de, bei "Amazon" und im Fachhandel. Unverbindliche Preisempfehlung: 24,95 Euro.

Von: dh

Lesen Sie jetzt

Was Sie über die Feiertage auf airliners.de erwartet

Bis Neujahr verabschieden wir uns von der tagesaktuellen Nachrichtenberichterstattung. Stattdessen versorgen wir Sie Tag für Tag mit Lesestücken. Unter anderem können Sie sich auf eine Auswahl der interessantesten airliners+ Artikel freuen - über die Feiertage ganz ohne Paywall. Frohes Fest.

Lesen Sie mehr über

airliners.de