airliners.de Logo

Zuschüsse sollen deutlich sinken Debatte um Flughafen Heringsdorf

Der Kreistag Vorpommern-Greifswald hat eine Diskussion über die Zukunft des Regionalflughafens Heringsdorf angestoßen.

Terminal und Tower des Flughafens Heringsdorf © CC / R. Drożdżewski

Im Osten Mecklenburg-Vorpommerns wird über die Zukunft eines weiteren Flughafens diskutiert: den kreiseigenen Flughafen Heringsdorf auf der Insel Usedom. An diesem Montag lagen dem Kreistag Vorpommern-Greifswald in Pasewalk Vorlagen vor, deren Ziel eine deutliche Senkung des Kreiszuschusses von bisher 500.000 Euro jährlich ist, wie ein Kreissprecher am Mittwoch in Anklam sagte. So wollen die Linken, die Zuschüsse bis 2015 ganz auslaufen lassen. Die SPD will die Kreisverwaltung beauftragen, die Tourismusbranche der Region und das Land in die Flughafen-Finanzierung einzubeziehen.

Der Landkreis hatte schon einmal versucht, den Flughafen zu verkaufen, aber keinen Käufer gefunden. Derzeit habe ein Interessent ein Kaufabsicht bekundet, hieß es. Einzelheiten dazu wurden aber nicht genannt. Im etwa 80 Kilometer westlich gelegenen Trollenhagen bei Neubrandenburg steht die Zukunft des zivilen Flughafens ebenfalls auf der Kippe, da die Bundeswehr den Fliegerhorst bis 2014 schließen will und somit aus Flughafen-Betrieb und -Finanzierung ausscheidet.

In Neubrandenburg-Trollenhagen schießen die Stadt und der Kreis Mecklenburgische Seenplatte bisher rund 300.000 Euro jährlich für den Flughafen dazu. Der Kreis hatte ebenfalls Hilfen von Land und Bund für eine zivile Flughafennutzung gefordert.

Von: dpa

Lesen Sie jetzt

Entscheidungen über Flughäfen benötigen rationale Argumente

Regionalflughäfen (3/7) Regionalflughäfen nach Corona schließen oder offenhalten? Die Entscheidung für oder gegen Standorte läuft hierzulande vor allem über die Betrachtung von Flughäfen als Job-Motor. Das ist ein falscher Ansatz, sagen internationale Wirtschaftswissenschaftler. Dieser Gastbeitrag zeigt Alternativen zur gängigen Impact-Studie.

Perspektiven für Regionalflughäfen im Lichte der europäischen Beihilfeleitlinien

Regionalflughäfen (2/7) Die europäischen Beihilfeleitlinien stellen zahlreiche Regionalflughäfen vor Herausforderungen. Drei DLR-Forscher zeigen jetzt Perspektiven zur Finanzierung. Ein Gastbeitrag über Rahmenbedingungen, "Public Service Obligations" und Anlaufhilfen für Fluggesellschaften.

Bund will nur "internationale" Flughäfen unterstützen

Bund und Länder wollten in der Corona-Krise gemeinsam die deutschen Flughäfen entlasten. Doch die Bundesregierung konzentriert sich auf die "international" deklarierten Airports. In das kleiner ausfallende Paket rechnet der Bund zudem seine finanziellen Verpflichtungen als Eigentümer einiger Flughäfen mit ein.

Lesen Sie mehr über

Rahmenbedingungen Flughäfen Politik Heringsdorf Behörden, Organisationen