airliners.de Logo

Condor prüft Stationierung von zweiter Maschine am BER

Condor ist seit diesem Sommer zurück in Berlin. Trotz der Auswirkungen der Corona-Pandemie zeigt sich der Ferienflieger mit den Buchungszahlen zufrieden. Derzeit prüft die Airline Wachstumsmöglichkeiten in Berlin.

Eine Condor-Maschine startet auf der Südbahn des BER. © dpa / Patrick Pleul

Condor fliegt seit diesem Sommer wieder an Berlin. Dazu hat der Ferienflieger zu Beginn des Sommers eine Maschine am Flughafen Schönefeld stationiert. Eine Sprecherin teilte auf Anfrage mit, dass die Buchungserwartungen trotz der Auswirkungen der Corona-Pandemie erfüllt wurden. Nun prüft die Airline weitere Wachstumsmöglichkeiten.

So stehen für den kommenden Sommer mit Sardinien, Fuerteventura, Gran Canaria, Teneriffa, Hurghada, Kreta Heraklion, Kos, Rhodos, Samos sowie Funchal bereits zehn Ziele auf dem Flugplan des neuen Hauptstadtflughafens BER. Das sind bereits drei Ziele mehr als im aktuellen Sommerflugplan. Condor prüfe daher die Stationierung einer weiteren Maschine für den Sommer 2021, so die Sprecherin weiter.

Condor zieht ins Terminal 5

Derzeitige Pläne sehen vor, dass Condor künftig am BER im Terminal 5, dem ehemaligen Flughafen Schönefeld, aus operieren wird. Im Terminal 5 finden sich unter anderem auch die Charter-Konkurrenten Tuifly und Sundair. Tuifly teilte auf Anfrage mit, dass Berlin künftig über W-Rotationen bedient werde, also über die größeren Tui-Standorte.

© Condor, Lesen Sie auch: Ende der Condor in Berlin besiegelt

Condor hatte sich 2018 aus Berlin zurückgezogen. Die Airline begründete den Schritt damals damit, dass die "Verbindungen wirtschaftlich nicht mehr sinnvoll" gewesen wären. Berlin wurde einzig im Streckennetz gehalten, um die Flugzeuge bei dem eigenen Wartungsbetrieb in Schönefeld durchführen zu zulassen. Dieser wurde 2018 geschlossen. Dort wurden rund zwei Jahrzehnte sämtliche A320-Jets der Flotte instand gesetzt wurden.

Von: br

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Fluggesellschaften Condor Flughäfen BER Strategie Management Netzwerkplanung Verkehr