Aktuelle Streckenmeldungen Condor plant neue München-Langstrecke und iranische Airline will nach Düsseldorf

Condor fliegt im kommenden Sommer neue Langstrecken ab München und die iranische Qeshm Airline plant Flüge nach Düsseldorf. Das und mehr in unserer Übersicht zu den Streckenmeldungen der Woche.

Eine Boeing 767 der Condor am Flughafen München. © AirTeaImages.com / Edwin Chai

Wöchentlich präsentiert airliners.de eine aktuelle Übersicht zum Thema Netzwerkplanung. Welche Routen wurden aufgenommen, welche angekündigt und welche wesentlichen Änderungen gibt es:

Streckenankündigungen

Condor stationiert ab Mai 2020 eine Boeing 767 am Münchener Flughafen und steuert mit dieser vier Ziele an. Jeweils einmal wöchentlich geht es nach Cancun, Halifax und Punta Cana. Dreimal pro Woche wird München mit Seattle verbunden. Neben den Abflügen ab Frankfurt werden die Ziele Cancun und Punta Cana sowie Mauritius ab München bereits in der aktuellen Wintersaison 2019/20 angeflogen. Ab Frankfurt geht es im kommenden Sommer Montags und Donnerstags ins kanadische Edmonton. Auch wöchentliche Flüge ab Frankfurt zu den Karibik-Zielen Barbados und Tobago sind wieder buchbar.

Der Flughafen Düsseldorf könnte ab März 2020 eine Verbindung nach Teheran bekommen. Die iranische Qeshm Airline plant die Strecke einmal wöchentlich anzubieten. Allerdings sei man noch in Verhandlungen, daher könne noch keine endgültige Bestätigung aussprechen, teilte der Flughafen Düsseldorfer gegenüber airliners.de mit.

Austrian Airlines hat angekündigt ihr Programm im kommenden Sommer ab Wien weiter aufzustocken. Neben den Frequenzerhöhungen auf den bestehenden Strecken nach Spanien, Italien und Griechenlands nimmt die Airline auch mit Kavala, Samos, Rom und Barcelona neue Destinationen auf.

Die Österreicher werden zudem die angekündigte Sommerroute von Wien nach Tokio früher aufnehmen. Ein Sprecher teilte auf Anfrage mit, dass der Erstflug jetzt für den 12.März geplant sei. Grund sei die hohe Nachfrage auf der Strecke. In den ersten beiden Wochen setzt Austrian eine Boeing 767 ein. Im regulären Sommerbetrieb wird diese durch eine 777 ersetzt.

© AirTeamImages.com, Chris Jilli Lesen Sie auch: Austrian unter Druck - Großes Sparpaket soll Wende bringen

Volotea wird im kommenden Sommer den Flughafen Hannover in ihr Streckennetz aufnehmen. Laut Airline-Meldung starten die Spanier mit drei Routen. Venedig und Toulouse werden ab dem 3. April angeflogen. Cagliari folgt ab dem 13. Juni. Eingesetzt werden Maschinen vom Typ Airbus A319 oder Boeing 717.

Ab Sommer 2020 fliegt Finnair mittwochs und sonntags von Helsinki nach Salzburg, teilt der Airport mit. Für die Region würde damit das Langstreckenangebot Richtung Asien über den Finnair-Hub eröffnet.

Vom 14. Juli bis 27. Oktober fliegt Flyegypt im Auftrag von FTI Reisen einmal pro Woche von Bremen nach Hurghada, teilt der Airport mit. Ab Bremen werde wahrscheinlich eine Boeing 737-800 mit 183 Sitzen zum Einsatz kommen.

Jet2 fliegt vom 21. Dezember bis zum 11. April kommenden Jahres von London-Stansted nach Friedrichshafen, teilt der Bodensee-Airport mit. Mit Stansted komme damit neben Gatwick ein zweiter Londoner Flughafen in den Flugplan. Die Verbindung werde mit Boeing 737-800 bedient.

Alle Nachrichten zum Thema: Streckenankündigungen

Von: airliners.de

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Netzwerkplanung