Erste Condor-Langstrecke ab Düsseldorf buchbar

Exklusiv

Nur wenige Wochen nachdem Tuifly angekündigt hat, im kommenden Winter von Düsseldorf aus touristische Langstreckenziele in der Karibik und Mexiko anzufliegen, zieht Condor nach. Eine Beoing 767 wird in direkter Konkurrenz zum neuen Wettbewerber fliegen.

Boeing 767 von Condor startet. © AirTeamImages.com / Ralf Meyermann

Düsseldorf wird Condors dritter Abflughafen für Langstrecken. Ab dem 3. November werde man zunächst dienstags und samstags einen Flug nach Cancun anbieten, teilte die Airline jetzt auf airliners.de-Anfrage mit.

Dazu soll im Winterflugplan 2020/21 eine Boeing 767 in Düsseldorf stationiert werden. Weitere Routen würden derzeit geprüft. Die Flüge sind bereits auf der Website des Ferienfliegers buchbar.

"Condor fliegt bereits erfolgreich touristische Langstreckendestinationen ab Frankfurt und München an und ergänzt das bestehende Angebot um Flüge ab Düsseldorf", so eine Sprecherin. Damit reagiere man auf die Nachfrage im Markt "sowohl bei Endkunden, als auch bei unseren Veranstalterpartnern". Weitere Langstreckenziele ab Düsseldorf seien in der Prüfung.

Drei deutsche Airlines auf der touristischen Langstrecke

Gerüchte um ein Condor-Engagement auf der Langstrecke ab Düsseldorf hielten sich bereits seit Wochen. Dass die Airline nun ernst macht, wird in der Branche auch als Antwort auf die Tuifly-Pläne für Düsseldorf verstanden. Anfang Februar erst hatte Tuifly verkündet, ab Oktober zwei Ziele in der Dominikanischen Republik und eines in Mexiko (ebenfalls Cancun) von Düsseldorf aus zu bedienen.

© AirTeamImages.com, Stuart Lawson Lesen Sie auch: Tuifly greift Condor auf der Langstrecke an

Marek Andryszak, Vorsitzender der Geschäftsführung der Tui Deutschland, hatte die Streckenauswahl damals in einer Mitteilung damit begründet, dass die Karibik zu den beliebtesten Fernreisezielen der deutschen Tui-Gäste gehören würde. Daher sei der Einstieg der Tuifly ins Langstreckengeschäft nur konsequent. Doch Cancun und Punta Cana sind die beiden Destinationen, auf denen Condor gegenwärtig die meisten Langstrecken-Kapazitäten anbietet.

Mit Condor, Tuifly und Eurowings wird es dann im kommenden Winter drei deutsche Airlines geben, die touristische Langstreckenflüge anbieten. In Düsseldorf kommt es dabei zu direkter Strecken-Konkurrenz nach Cancun. Auch die Ziele in der Dominikanischen Republik, die Tuifly vom Rhein aus bedienen will, dürften in den weiteren Condor-Planungen eine Rolle spielen.

Eurowings-Pläne noch unklar

Die Strukturen für eine neue Langstreckenbasis sind bei Condor bereits vorhanden. Die Fluggesellschaft bietet in der aktuellen Flugplanperiode bereits Mittelstrecken-Flüge zu zwölf Zielen rund ums Mittelmeer ab Düsseldorf an.

Die Eurowings-Pläne für Düsseldorf sind derzeit noch unklar. Aktuell hat die Low-Cost-Airline noch Langstrecken-Flüge im Portfolio. Jedoch ist offen, welche Ziele die von der Lufthansa seit kurzem selbst koordinierte Eurowings-Langstrecke zukünftig bedienen wird. Verfügbare Flugplandaten listen jedenfalls im Winter noch keine Langstrecken der Lufthansa-Tochter in die Karibik ab Düsseldorf auf.

© Chris Christes, Lesen Sie auch: Lot-CEO will Condor-Langstreckenflotte erneuern und ausbauen

Von: dk

Lesen Sie jetzt
Themen
Condor Streckenankündigungen Wirtschaft Tuifly Düsseldorf Fluggesellschaften Marketing Management Exklusiv