airliners.de Logo

«Joker-Flüge» Condor setzt auf flexible Kunden

Condor beschreitet neue Wege, vorhandene Kapazitäten auszulasten. Die Airline bietet ab sofort «Überraschungsflüge» im Kurz- und Langstreckensegment. Fluggäste wählen zu einem Festpreis Termin und Abflugort. Die Airline entscheidet selbst über das Ziel.

Condor Boeing 757-300 © Thomas Cook

Condor hat zwei Buchungspakete für spontan Reisende geschnürt, die sich vom Ziel überraschen lassen wollen. Bei Buchung eines sogenannten Joker-Fluges wählt der Fluggast zunächst, ob er ein Kurz- oder Langstreckenziel erreichen möchte. Dann werden Abflughafen, Reisetermin und –dauer festgelegt. Erst nach der Buchung erfährt der Fluggast, wohin die Reise geht. Die Aktion ist ab sofort auf der Condor-Website buchbar.

Die Kategorie „Kurz und gut“ für 49 Euro enthält beliebte Ferienziele wie zum Beispiel Agadir, Antalya, Gran Canaria, Hurghada, Larnaca, Malaga, Mallorca, Marsa Alam, Santa Cruz de la Palma oder Teneriffa Süd. Abflughäfen sind Frankfurt/Main, München und Hamburg.

„Ferne Welten“ bringt Flugreisende zu Zielen im Langstreckenbereich. Ab Frankfurt/Main geht es zum Beispiel für 149 Euro nach Las Vegas, Salvador da Bahia, Puerto Plata, Punta Cana, Cancun, Mauritius, Mombasa, Phuket, auf die Seychellen oder auf die Malediven.

Alle Preise gelten dabei pro Richtung inklusive Service und Meilen. Es müssen immer Hin- und Rückflüge gebucht werden. Für je neun Euro (Kurzstrecke) beziehungsweise 19 Euro (Langstrecke) können einzelne Ziele ausgeschlossen werden. Der Abflug muss in den nächsten 60 Tagen erfolgen.

Von: airliners.de mit Condor

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Fluggesellschaften Management Marketing Condor