airliners.de Logo
Neue Premium Economy auf der Condor-Langstrecke © Condor
Economy Class auf der Condor-Langstrecke © Condor
Neue Economy Class auf der Langstrecke bei Condor © Condor
Neue Business Class auf der Langstrecke bei Condor © Condor
Neue Business Class auf der Langstrecke bei Condor © Condor

Condor hat am Mittwoch die erste Boeing 767 mit rundum erneuerter Kabine im Liniendienst eingesetzt. Das Flugzeug mit der Kennung D-ABUB wurde mehrere Wochen umgebaut und flog nun auf die Malediven.

In der Economy Class haben die Passagiere jetzt durch die kompakte Bauweise des neuen ECO01-Sitz der Firma ZIM gefühlt etwas mehr Beinfreiheit, obwohl sich der Abstand von 30 Zoll nicht ändert.

Bei der Premium-Economy-Class setzt Condor auf denselben ZIM-Sitz, stattet ihn jedoch zusätzlich mit beweglichen Kopf- und Fußstützen aus. Die Sitze haben außerdem eine verstärkte Rückenlehne, die sich zudem weiter neigen lässt als in der Economy. Der Abstand zwischen den Sitzreihen beträgt weiterhin rund 35 Zoll und somit 15 Zentimeter mehr als in der Economy Class.

Die Condor Business Class (ehemals „Comfort Class“) bietet elektrisch verstellbare Liegesitze. Der Zodiac-"Majesty"-Sitz besitzt zwar keine komplett flache Schlafposition, mit einer Neigung von 170 Grad (vorher 140 Grad) bietet er aber eine 1,80-Meter-Liegefläche (59 Zoll).

Entertainment für alle

Passagiere aller drei Condor-Klassen können nun auf einem eigenen Bildschirm Entertainment „on demand“ nutzen. Zodiac In-flight Entertainment (ehemalig The IMS Company) liefert dazu das „RAVE“-System, das auch Air Berlin auf der Langstrecke nutzt. Damit hat sich Condor gegen die Weiterführung des drahtlosen „BoardConnect“-Entertainmentsystems von Lufthansa Systems entschieden.

Passagiere der Business Class können das Unterhaltungsprogramm auf 15,4 Zoll großen Monitoren in den Rückseiten der Vordersitze betrachten und via Touch Screen bedienen. In den ZIM-Sitzen sind kleinere Bildschirme verbaut.

In der Premium Economy Class erhalten die Fluggäste ebenfalls kostenfreien Zugang auf alle Inhalte des Bordunterhaltungsprogramms, in der Economy Class wird ein Grundangebot, vergleichbar mit dem bisherigen Unterhaltungsprogramm zur Verfügung stehen. Dazu gehören ein Spielfilm und eine TV-Serie. Gegen eine Gebühr von sieben Euro kann aber ein Freischaltcode bei der Crew erworben werden, um auf das gesamte Programm zu greifen zu können. Sobald die komplette Flotte umgerüstet ist, wird es auch die Möglichkeit geben, vor dem Flug den erweiterten Zugriff auf das In-Flight Entertainment-Programm vorab über das Internet zu buchen.

Mehr als nur neue Sitze

Condor investiert allerdings nicht nur in neue Sitze sondern überarbeitet die komplette Kabine. Die Beleuchtung an Bord der Condor-767 ist darüber hinaus zukünftig dimmbar und bietet verschiedene Lichtfarben. Durch das Moodlight-System der Firma EMTEQ soll das Wohlbefinden der Gäste an Bord gesteigert werden.

Für die optische Neugestaltung zeichnen die Industriedesigner der deutschen Agentur müller/romca verantwortlich. Die Spezialisten für Cabin-Interior-Design haben neben dem Sitzdesign auch moderne Dekore für Class-Divider und Monuments entwickelt, dazu das Trim und Finish der Waschräume und Küchen.

Startschuss für die „Split Fleet“

Der erste umgebaute Jet verfügt jetzt über 18 Plätze in der neuen Business Class, 35 in der Premium Economy Class und 206 Plätze in der Economy Class. Die Gesamtkapazität ist damit - bedingt durch die größeren Business-Sitze - von 270 auf nunmehr 259 Sitze zurückgegangen.

Als zweite Maschine wird eine Boeing 767-300 mit 30 Sitzen in der Business Class umgerüstet, die ab Ende November eingesetzt wird. Ihr Einsatz bildet den Startschuss für die „Split Fleet“, also unterschiedliche Kabinenkonfigurationen innerhalb der Flotte. Die drei Jets mit 30 Business-Class-Sitzen haben eine Gesamtkapazität von jeweils nur noch 245 Plätzen. Sie werden dann auf Strecken mit einer erhöhten Business-Class-Nachfrage eingesetzt, zum Beispiel auf die Seychellen, nach Mauritius oder auf die Malediven. Zum Sommer 2014 soll die Umrüstung der gesamten Flotte abgeschlossen sein.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH

Ihre Reise zu neuen beruflichen Zielen!

Zum Firmenprofil

Naske Rechtsanwälte

Spezialisten im Luftrecht

Zum Firmenprofil

AHS Aviation Handling Services GmbH

The perfect team for every stop

Zum Firmenprofil

ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V.

Unsere Flughäfen: Regionale Stärke, globaler Anschluss

Zum Firmenprofil

TRAINICO GmbH

Kompetenz & Leidenschaft für die Luftfahrt

Zum Firmenprofil

ch-aviation GmbH

Knowing is better than wondering.

Zum Firmenprofil

German Airways

Your partner for aviation mobility.

Zum Firmenprofil

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

Lufthansa Technical Training GmbH

Von Experten - Für Experten.

Zum Firmenprofil

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Infoveranstaltungen von TRAINICO – Berufsperspektive Luftfahrt
Infoveranstaltungen von TRAINICO – Berufsperspektive Luftfahrt TRAINICO GmbH - Kaufmännisch? Technisch? Flugzeug- oder Fluggastabfertigung? Die Palette der Berufe und Tätigkeiten in der Luftfahrt ist vielfältig. Um herauszufinden... Mehr Informationen
GFS German Fuel Service - Jet Fuel and more
GFS German Fuel Service - Jet Fuel and more GAS German Aviation Service GmbH - GFS German Fuel Service is our in-house fuel company and located at Frankfurt Airport (EDDF/FRA). Our fuel experts on site take care of your kerosene... Mehr Informationen
ch-aviation raw data feed
ch-aviation raw data feed ch-aviation GmbH - We provide you with the data you want With tens of thousands of records in our database that includes up to date fleet, ownership, partnership, senio... Mehr Informationen
Du willst am Flughafen arbeiten? Wir bilden Dich aus als Bodensteward/ess (m/w/d)
Du willst am Flughafen arbeiten? Wir bilden Dich aus als Bodensteward/ess (m/w/d) SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH - Werde Servicefachkraft im Luftverkehr/Bodensteward/Bodenstewardess. Die Weiterbildung eignet sich für alle, die eine Tätigkeit an einem nationalen... Mehr Informationen
ICAO T.I./ IATA DGR Gefahrgutschulung - Beförderung gefährlicher Güter im Luftverkehr (Personalkategorie 1-12)
ICAO T.I./ IATA DGR Gefahrgutschulung - Beförderung gefährlicher Güter im Luftverkehr (Personalkategorie 1-12) DEKRA Akademie GmbH Aviation Services - Die Beförderung von Gefahrgut via Luftverkehr ist nur zulässig, wenn alle Beteiligten eine Schulung nach IATA DGR vorweisen können.Die ICAO T.I. /IATA... Mehr Informationen
Urban Air Mobility
Urban Air Mobility Hamburg Aviation - Als eine der ersten Städte ist Hamburg im Juni 2018 offiziell in der Urban Air Mobility (UAM) Initiative der von der EU-Kommission unterstützten Europ... Mehr Informationen
Classic-Anhänger - Remove Before Flight - 2 Stück
Classic-Anhänger - Remove Before Flight - 2 Stück RBF-Originals.de - **2 Classic-Anhänger, Motiv beidseitig aufgestickt: Remove Before Flight** RBF-Originals steht für Markenqualität. Angenehme und zugleich widerstan... Mehr Informationen
Cold Working Lufthansa Technical Training GmbH - This course informs the student about the fundamentals of Splitsleeve Cold Expansion procedures on metallic aircraft structures. The course includes l... Mehr Informationen