airliners.de Logo

Neuer Geschäftsführer am Flughafen Friedrichshafen

Es zieht ihn ins Ausland: Gerold Tumulka, Geschäftsführer am Flughafen Friedrichshafen, verlässt den Bodensee Airport. Jetzt steht sein Nachfolger fest.

Claus-Dieter Wehr, Geschäftsführer der Flughafen Friedrichshafen GmbH © Flughafen Friedrichshafen GmbH
Gerold Tumulka © Flughafen Friedrichshafen

Der Airport in Friedrichshafen hat einen neuen Geschäftsführer: Claus-Dieter Wehr übernimmt den Posten zum 1. Juni. Das teilte die Flughafen Friedrichshafen GmbH jetzt mit. Wehr folgt auf Gerold Tumulka, der nach drei Jahren den Job wechselt. Tumulka wird eine Position an einem Großflughafen im Ausland übernehmen, hieß es auf Nachfrage. Welche das sein wird und wo, blieb offen.

Wehr war 1990 bis 2002 bei der Swiss und verantwortete in verschiedenen Positionen den technischen Betrieb, darunter die Produktionsplanung und die Flugzeugwartung und -überholung. Bis 2005 war er der 54-jährige Geschäftsführer der Condor. Anschließend hatte er in gleicher Funktion die Bodenverkehrsdienste und den Einzelhandels- und Gastronomiebereich am Hamburger Airport unter sich. Seit 2013 ist Wehr freiberuflich als Berater in der Luftfahrtindustrie tätig.

Der Bodensee Airport hatte im vergangenen Jahr ein Passagierplus von gut elf Prozent verbuchen können. Die Fluggastzahlen waren auf rund 590.000 gestiegen. Darüber hinaus ist 2014 nach Flughafenangaben erstmals seit längerer Zeit wieder ein positives Betriebsergebnis erreicht worden. Aus einem defizitären Unternehmen in Folge der Krisen der Jahre 2008 und 2010 sei ein stabiler und gut aufgestellter Betrieb geworden.

Von: airliners.de

Lesen Sie jetzt

Wie andere Länder regionale Flughäfen organisieren

Regionalflughäfen (6/7) Regionalflughäfen in Deutschland werden meist von regionalen Stakeholdern betrieben. Dass es auch anders geht, zeigt ein internationaler Vergleich von Dr. Tolga Ülkü. Ein Blick auf verschiedene Organisationsformen und die Eigentumsverhältnisse von Flughäfen in Europa.

"Regionale Flugplätze helfen, dass die großen überhaupt Geld verdienen können"

Regionalflughäfen (5/7) Was genau erschwert den wirtschaftlichen Betrieb von Regionalflughäfen und warum kommen kleine Plätze tendenziell besser durch Corona? Im Interview mit Klaus-Jürgen Schwahn, dem Vorsitzenden der Interessengemeinschaft der regionalen Flugplätze, geht es zudem um Ideen für die Zukunft und das Zusammenspiel mit den großen Flughäfen.

Lesen Sie mehr über

Flughäfen Management Wirtschaft Köpfe Friedrichshafen