airliners.de Logo
Illustration: Verschiedene Versionen der "D 328 Eco" im Formationsflug. © Deutsche Regional Aircraft

Im Rahmen der "Nationalen Luftfahrtkonferenz" im August 2019 wurden am Flughafen Leipzig/Halle die Pläne zur Wiederaufnahme der Dornier 328 als "D 328 Eco" vorgestellt - nicht ohne gleich auch eine entsprechende Absichtserklärung mit der Politik zur Produktion wesentlicher Teile in Deutschland zu unterzeichnen. Luftfahrtanalyst Michael Santo analysiert das Projekt. Wie weit ist der US-Investor hinter der "Deutschen Regional Aircraft" knapp eineinhalb Jahre später?

Die "neue" Dornier 328 der "Deutsche Aircraft" ist seit langer Zeit das erste Flugzeugprojekt in Deutschland, das außerhalb des Airbus Konzerns in Angriff genommen wird. Es handelt sich zwar nicht um ein komplettes Neuprojekt, sondern "nur" um den Relaunch der Dornier 328, aber dies ist fast 20 Jahre nach dem Produktionsende in Oberpfaffenhofen eine nicht zu unterschätzende Herausforderung.

Zusätzlich gibt es aber auch viele kritische Beobachter, die dieses mit KFW-Geldern unterstützte Programm genau beobachten, denn die Historie der Maschine hat durch die damalige Insolvenz von Dornier doch zu erheblichen finanziellen Verlusten bei Lieferanten, Mitarbeitern und institutionellen Anteilseignern (unter anderem Allianz Capital Partner) geführt. Diese Analyse des Projektes zeigt einige große Herausforderungen, aber auch Chancen auf.

Hintergründe

Die Dornier 328 ist ein für rund 30 Passagiere ausgelegter Hochdecker mit 2-1 Bestuhlung und wurde für Kurzstrecken entwickelt. Die Maschine flog 1991 zum ersten Mal und wurde im weiteren Entwicklungsverlauf sowohl mit Turboprop-Triebwerken als auch mit Jet-Motoren angeboten. Unter dem Namen Dornier Envoy 3 gibt es zudem eine recht erfolgreiche Geschäftsreiseflugzeugversion der Dornier 328-300.

Die Dornier 328 war das letzte Flugzeugmuster, das noch von den ursprünglichen Dornier-Werken geplant und entworfen wurde. Gebaut und vertrieben wurde es dann durch die Dornier Luftfahrt GmbH als Tochterunternehmen der damaligen Daimler-Tochter Dasa. Nach der Übernahme durch Fairchild Dornier arbeitete man zudem an der Entwicklung einer 428Jet genannten 44-sitzigen Version. Daraus wurde aber nichts, ebensowenig wie aus der größeren Dornier 728.

Vor rund fünf Jahren übernahm die amerikanische Sierra Nevada Corporation das MRO-Unternehmen "328 Support Services" übernommen. Die Firma hat ihren Sitz in Oberpfaffenhofen in der Nähe von München und besaß nach dem Dornier-Aus die Rechte an der Dornier 328. Als offizieller Lizenznehmer ist die Firma unter anderem für Trainings, Wartung und Zertifizierung der weltweit weiterhin vorhandenen Dornier-328-Flugzeugflotten zuständig. Bereits vor der Neuauflage gab es vielfach Spekulationen über einen möglichen Neustart des Programms.

Markt und Kunde

Zu Zeiten der größten Luftfahrtkrise der Nachkriegszeit ein neues Flugzeugprogramm zu starten, bedarf einer enormen Überzeugung, dass der Bedarf für ein solches Produkt unbedingt gegeben ist. Dornier kam in den 13 Jahren der Produktion (1992 bis 2005) lediglich auf circa 220 Einheiten (inklusive dreier Prototypen sowie der Prop- und Jet-Variante), dabei war die Kundenstruktur stark fragmentiert und es gab wenig finanzstarke große Betreiber.

Aber hier hat der heutige Eigner der "Deutsche Aircraft" (die Sierra Nevada Corporation) mit seinem guten Netzwerk zum amerikanischen Militär eine gute Nische entdeckt. Die Dornier 328 fliegt inzwischen unten dem Namen "C-146A Wolfhound" für das Air Force Special Operations Command. Mit inzwischen 20 Maschinen dürfte es sich dabei um einen der größten Flottenbetreiber weltweit handeln.

Einfach das airliners+ Abo testen und sofort weiterlesen:

Um diesen Artikel zu lesen, registrieren Sie sich jetzt

Als airliners+ Abonnent haben Sie Vollzugriff auf 20 Jahre Luftverkehrs-Expertise. Interessante Hintergründe, ausführliche Analysen, regelmäßige Kolumnen und fachkundige Tutorials verschaffen Orientierung in herausfordernden Zeiten. Mit kuratierten Nachrichten-Briefings und Eilmeldungen per E-Mail verpassen Sie keine relevanten Entwicklungen. Weitere Vorteile:

  • Artikel als gestaltete PDFs archivieren
  • Plus-Newsletter und Volltext-RSS
  • Aktive Teilnahme an Webinaren
Jetzt 30 Tage unverbindlich testen
Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

DEKRA Akademie GmbH Aviation Services

Weiterbildung? Mit Sicherheit.

Zum Firmenprofil

Flight Consulting Group

Dispatch, Trip Support and Ground Handling

Zum Firmenprofil

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil

Hochschule Worms

Wissen, worauf es ankommt!

Zum Firmenprofil

Naske Rechtsanwälte

Spezialisten im Luftrecht

Zum Firmenprofil

ch-aviation GmbH

Knowing is better than wondering.

Zum Firmenprofil

Hamburg Aviation

Für die Luftfahrt in der Metropolregion Hamburg.

Zum Firmenprofil

Flughafen Memmingen GmbH

Bayerns drittgrößter Verkehrsflughafen

Zum Firmenprofil

SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH

Ihre Reise zu neuen beruflichen Zielen!

Zum Firmenprofil

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Servicekaufmann/-frau im Luftverkehr (IHK)
Servicekaufmann/-frau im Luftverkehr (IHK) Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG - Der Lehrgang bietet Quereinsteigern ohne Berufsabschluss die Möglichkeit, den Berufsabschluss durch das Ablegen der IHK-Prüfung als sog. "Externe" (di... Mehr Informationen
ch-aviation ACMI report
ch-aviation ACMI report ch-aviation GmbH - Get a complete overview of all long-term ACMI deals Find or sell an ACMI aircraft with our extensive ACMI deal database If you have an aircraft you w... Mehr Informationen
Fortbildung mit TRAINICO – Der schnelle Einstieg in die berufliche Praxis
Fortbildung mit TRAINICO – Der schnelle Einstieg in die berufliche Praxis TRAINICO GmbH - Mit einer Fortbildung bei TRAINICO haben Sie die Chance, schnell in eine Tätigkeit im Luftfahrtumfeld einzusteigen. Wir arbeiten eng mit potentiellen... Mehr Informationen
FCG ATOM - Einzigartige IT-Plattform für die Business Aviation
FCG ATOM - Einzigartige IT-Plattform für die Business Aviation Flight Consulting Group - Die ATOM-Plattform vereint Funktionen von ERP, CRM, Flugmanagement, Reporting und Business Analytics. Benutzerfreundliche Zeitleiste für die Flottenpl... Mehr Informationen
Werbung am Allgäu Airport Memmingen
Werbung am Allgäu Airport Memmingen Flughafen Memmingen GmbH - Gute Gründe bei uns zu werben – setzen Sie Ihr Unternehmen am Standort Flughafen in Szene. Die Frequenz: Rund 1,4 Millionen Fluggäste im Jahr 2018... Mehr Informationen
Entry Permits for Germany
Entry Permits for Germany GAS German Aviation Service GmbH - Who needs a entry permit for Germany? All commercial operators from non-EAA member states, operating charter flights to Germany require an entry permi... Mehr Informationen
Avionic Tester Training Lufthansa Technical Training GmbH - Der Teilnehmer ist nach erfolgreicher Beendigung dieses Trainings in der Lage, die Funktionen der unten aufgeführten Testgeräte zu verstehen und siche... Mehr Informationen
Grundschulung für Personal an Sicherheitskontrollen (nicht Fracht und Post)
Grundschulung für Personal an Sicherheitskontrollen (nicht Fracht und Post) STI Security Training International GmbH - 11.2.3.9 Personal, das Sicherheitskontrollen außer Kontrollen bei Fracht und Post durchführt Grundausbildung Schulung von Personen, die bei Frach... Mehr Informationen