airliners.de Logo

Call for Papers: "Airline-Geschäftsmodelle im Wandel"

Fachleute aus Wirtschaft und Wissenschaft teilen auf airliners.de ihr Wissen mit der deutschsprachigen Luftverkehrs-Community. In Zusammenarbeit mit der German Aviation Research Society starten wir einen neuen "Call for Papers" und laden Sie ein, Beiträge einzureichen.

Flugzeuge der Lufthansa stehen während der Corona-Krise am Boden. © Lufthansa

Wir verstehen airliners.de als Wissensplattform für die Luftverkehrsbranche. Fachbeiträge zu allen Facetten des Luftverkehrs sind daher ein wesentlicher Bestandteil unseres redaktionellen Angebots. Ausgewiesene Fachleute aus Wirtschaft und Wissenschaft teilen dabei über airliners.de ihre Erfahrungen und Forschungen mit der deutschsprachigen Luftverkehrs-Community.

Neben Einzelveröffentlichungen bereiten wir regelmäßig Artikelserien zu besonderen Schwerpunktthemen auf, wobei wir die Branchenexperten unter unseren Lesern im Vorfeld zum Einreichen von Fachbeiträgen aufrufen. So bieten wir denjenigen in der Luftverkehrsbranche eine breite Plattform, die bereit sind, ihr Wissen zu teilen.

Zusammen mit unserem wissenschaftlichen Partner, der German Aviation Research Society e.V. (G.A.R.S.) veröffentlichen wir in diesem Zuge regelmäßig "Call for Papers". So wissen Sie, welche Themen wir planen und können Beitragsideen und fertige Arbeiten einreichen.

Unser Ziel ist, einen aktiven Beitrag zum Neustart unserer Branche nach Corona zu leisten und bei der Transformation des Luftverkehrs hin zu einem nachhaltigeren Verkehrsmittel zu helfen. Einige Beispiele für airliners.de-Artikelserien zu Schwerpunktthemen finden Sie hier: "Regionalflughäfen", "Corona und Pricing", "CO2-Offsetting").

Teilen auch Sie Ihre Erfahrungen und melden Sie sich jetzt für Ihren Beitrag:


Call for Papers: "Airline-Geschäftsmodelle im Wandel"

  • Abstracts bis 30. April 2021
  • Veröffentlichung ab 19. Juli 2021

Für diese Artikelserie können jetzt Beiträge eingereicht werden. Zudem freuen wir uns auf Angebote zu Interview-Partnern und Gesprächsopportunitäten mit Experten zu folgenden Themen: 

  • Zukunft der Airline-Allianzen
  • Konsolidierung der Fluggesellschaften
  • Eigentümerrestriktionen in Europa
  • Self-Hubbing als Geschäftsmodell
  • Neue Vertriebskanäle für Airlines
  • Neue Kooperationsmöglichkeiten für Airlines
  • u.ä. zum Thema

Abstract einreichen


Zum Ablauf: Passt Ihr Vorschlag ins Thema, legen wir Ihr Abstract dem airliners.de-Fachbeirat vor. Der airliners.de-Fachbeirat ist ein Expertengremium, das die airliners.de-Redaktion bei der Begutachtung von Gastbeiträgen unterstützt. Wir melden uns dann spätestens zwei Wochen nach dem Ende des Einreichungstermins, um alle Details abzusprechen. Den fertigen Artikel benötigen wir danach bis spätestens vier Wochen vor dem Veröffentlichungsdatum.

Melden Sie sich auch, wenn Sie zu Ihrem Fachgebiet generell als Gesprächs- beziehungsweise Interviewpartner zur Verfügung stehen können. Themen und Termine finden Sie immer aktuell unter diesem Link. Grundsätzliches zu Gastbeiträgen auf airliners.de ist zudem an dieser Stelle nachzulesen. Fragen beantworten wir gerne persönlich: 030/657 998-41, gastbeitrag@airliners.de

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Von: airliners.de

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Fluggesellschaften Dienstleister Kapitalmarkt Wirtschaft Corona-Virus Rahmenbedingungen Management