Business Aviation spürt deutliche Corona-Auswirkungen

Die Corona-Pandemie spüren nicht nur die großen Fluggesellschaften. Auch die Business Aviation leidet unter fehlender Nachfrage. Nur einige Anbieter können von der Krise profitieren.

Eine geparkte Cessna Citation Excel. © AirTeamImages.com / Simone Ciaralli

Der Nachfrageeinbruch im Zuge der Corona-Pandemie macht auch vor der Business Aviation nicht halt. Im April sind die Flugbewegungen der Geschäftsreiseverkehr europaweit um 71 Prozent eingebrochen, wie aus einer Statistik des europäischen Geschäftsluftfahrtverbands (EBAA) hervorgeht. In Deutschland lag das Minus im April bei über 50 Prozent.

Im europäischen Vergleich stehen die deutschen Anbieter jedoch noch recht gut da. So setzte hierzulande bereits ab der 15. Kalenderwoche eine leichte Erholung ein. Während in allen anderen europäischen Ländern die Nachfrage im April durchschnittlich 70 Prozent unter dem Vorjahresniveau lag, pendelte sie sich in Deutschland bei rund 50 Prozent ein.

Von: Benjamin Recklies

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Verkehr Wirtschaft Business Aviation Corona-Virus airliners+