Das ist das Airbus-Orderbook der Lufthansa Group

Die Regierung soll in den Lufthansa-Verhandlungen in letzter Minute eine Abnahme aller Airbus-Bestellungen zur Bedingung für Staatshilfen gemacht haben. Eine Übersicht der 148 offenen Bestellungen.

Übergabe des ersten Airbus A320 Neo an Swiss am 20. Februar 2020. © Airbus

Die Rettung der finanziell angeschlagenen Lufthansa droht im Endspurt zu platzen. In der Schlussphase der Gespräche habe die Bundesregierung neue Forderungen aufgebracht, die eine Sanierung faktisch unmöglich machen würden.

Demnach soll die Lufthansa alle Flugzeuge abnehmen, die sie bei Airbus bestellt habe. Für die Lufthansa wäre dies eine enorme finanzielle Belastung, wie das "Handelsblatt" berichtet. Demnach würden für die neuen Maschinen in den kommenden drei bis vier Jahren über fünf Milliarden Euro nötig werden.

Von: dk, AFP

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Rahmenbedingungen Fluggesellschaften Politik Wirtschaft Lufthansa Industrie Airbus Eurowings Swiss Bestellungen & Auslieferungen airliners+