airliners.de Logo

Bund lehnt Lufthansa-Vorschlag ab

Lufthansa-Chef Spohr drängt auf eine Begrenzung der stündlichen Starts und Landungen an deutschen Flughäfen. Die Bundesregierung lehnt dies nach airliners.de-Informationen ab.

Flugzeug der Lufthansa: Wie umgehen mit Kapazitätsengpässen? © PR

Die deutsche Bundesregierung hat der von Lufthansa-Chef Carsten Spohr geforderten Wachstumsbremse für deutsche Airports eine Absage erteilt. Anpassungen der Koordinierungseckwerte stellten "kein geeignetes Instrument zur Steuerung etwaiger Engpässe im deutschen Luftraum dar", heißt es in einer Antwort auf eine Anfrage der FDP, die airliners.de vorliegt.

Vor dem Hintergrund der vielen Flugverspätungen und -streichungen in diesem Sommer hatte Spohr eine Begrenzung der stündlichen Starts und Landungen an großen Airports als mögliche Lösung ins Spiel gebracht. Gleichzeitig soll der Kranich-Lenker in nicht öffentlichen Sitzungen des Koordinierungsausschusses beispielsweise für den Flughafen Frankfurt auf eine niedrigere Zahl von Slots gedrängt haben.

Von: cs

Lesen Sie jetzt

Wie andere Länder regionale Flughäfen organisieren

Regionalflughäfen (6/7) Regionalflughäfen in Deutschland werden meist von regionalen Stakeholdern betrieben. Dass es auch anders geht, zeigt ein internationaler Vergleich von Dr. Tolga Ülkü. Ein Blick auf verschiedene Organisationsformen und die Eigentumsverhältnisse von Flughäfen in Europa.

Lesen Sie mehr über

Rahmenbedingungen Recht Fluggesellschaften Verkehr Infrastruktur Politik Lufthansa Group Fraport Management Strategie Netzwerkplanung Michael Kerkloh Carsten Spohr Köpfe Zwischenfälle airliners+ Harry Hohmeister