airliners.de Logo
A380 von British Airways am Flughafen London-Heathrow © Heathrow Airports Limited

British Airways rechnet mit einer Erholung der Passagierzahlen noch in diesem Jahr. Impfungen, Testen und "der technologische Fortschritt" würden erheblich zu einer Erholung beitragen. Zudem ergebe sich dank dieser Instrumente eine völlig andere Situation als noch vor einem Jahr, so CEO Sean Doyle im aktuellen Eurocontrol Talk mit Journalisten.

So rechnet der seit Oktober amtierende BA-Chef damit, dass sich der Freizeitverkehr ab Juli innerhalb Europas, aber auch in Länder mit einer hohen Impfquote in Asien und den USA wieder erholen werde. Regulärer Langstreckenverkehr könnte dann ab Oktober oder November langsam zurückkommen. Vorausgesetzt der Zubringer-Verkehr aus Europa würde problemlos wieder anlaufen. Doyle forderte von den Regierungen ein einheitliches Vorgehen.

Zudem müsse gewährleistet werden, dass auch der Reise-Korridors zwischen den USA, Großbritannien und der EU wieder hergestellt würde. EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hatte am Wochenende in Aussicht gestellt, dass das EU-Einreiseverbot für Privatreisen von US-Bürgern in diesem Sommer enden sollte, wenn diese mit einem in Europa zugelassenen Impfstoff vollständig geimpft sind. Doyle bezeichnete das als "gute Nachrichten".

A380 mit Zukunft

British Airways plant auch weiter mit den zwölf Airbus A380, die derzeit am Boden stehen. Die A380 könne sehr gut von Heathrow auf Strecken nach Miami und Boston sowie auch Richtung Asien nach Hongkong und Singapur eingesetzt werden. Die Airline hat im Rahmen der Corona-Krise ihre Boeing 747-Flotte ausgemustert und wird diese nach und nach mit Boeings 787 und dem Airbus A350 ersetzen.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

Hochschule Worms

Wissen, worauf es ankommt!

Zum Firmenprofil

DEKRA Akademie GmbH Aviation Services

Weiterbildung? Mit Sicherheit.

Zum Firmenprofil

TRAINICO GmbH

Kompetenz & Leidenschaft für die Luftfahrt

Zum Firmenprofil

Lufthansa Technical Training GmbH

Von Experten - Für Experten.

Zum Firmenprofil

Hamburg Aviation

Für die Luftfahrt in der Metropolregion Hamburg.

Zum Firmenprofil

Wildau Institute of Technology e. V. (WIT)

Berufsbegleitender Aviation-Master und Weiterbildungsformate

Zum Firmenprofil

GAS German Aviation Service GmbH

Deutschlands größtes FBO & Handling Netzwerk

Zum Firmenprofil

Ryanair Engineering Germany GmbH

Wartung und Instandhaltung von Flugzeugen

Zum Firmenprofil

Ultra-Langstrecken-Flügen, wie Qantas sie anbieten möchte, erteilte der BA-Chef eine klare Absage. Seine Airline wolle sich darauf konzentrieren, bald wieder "die Airline mit den meisten Zielen weltweit zu sein".

Gleichzeitig verwies Doyle darauf, dass die ganze Branche nie mehr so sein werde, wie vor der Krise und es jetzt die Möglichkeit gebe, die Luftfahrtbranche nachhaltiger aufzustellen. So will British Airways bis 2050 auf "net zero emissions" kommen. Ab 2030 soll eine PTL-Quote von zehn Prozent eingeführt und neue Technologien gefördert werden.

Weiterführende Links zum Thema anzeigen

Jetzt airliners+ testen

Sie haben schon einen Zugang? Hier anmelden