airliners.de Logo
Die Born-Ansage (156) Gastautor werden

Kein "Bayern-Dusel" am BER

Dass es beim Thema Nachtflug keine Verlängerung gibt, musste der FC Bayern am vergangenen Freitag am BER lernen: Kein Abflug nach Katar drei Minuten nach Mitternacht. Unser Kolumnist Karl Born wundert sich über das entrückte Selbstverständnis bestimmter Passagiere.

Born, nachts am BER. © airliners.de

In seiner Reihe "Die Born-Ansage" veröffentlicht der ehemalige Condor-Vertriebschef, Tui-Vorstand und Touristik-Honorarprofessor Karl Born auf airliners.de Kolumnen zum aktuellen Geschehen in der Luftverkehrswirtschaft.

Corona und fehlender Impfstoff geht mir auf die Nerven. Deshalb heute mal zur Abwechslung das Thema Fußball und ein Zitat von Bill Shankly, legendärer Trainer beim FC Liverpool in den 60er und 70er Jahren, vergleichbar mit Jürgen Klopp heute. Von ihm ist überliefert: "Es gibt Leute, die denken Fußball sei eine Frage von Leben und Tod. Ich kann Ihnen versichern, dass es noch sehr viel ernster ist".

Von: Karl Born Jetzt Gastautor werden

Lesen Sie jetzt

So verändert die neue BER-Südbahn die Berliner Luftraumstruktur

Hintergrund Ab sofort sind am Flughafen Berlin Brandenburg beide Pisten im Betrieb. Mit der Umschaltung bei der Flugsicherung ist der BER auch planungsrechtlich eröffnet. Welche neuen Luftraumregelungen das neue Parallelbahnsystem bringt hat viele unsere Abonnenten interessiert. Jetzt für alle ohne Paywall.

Entscheidungen über Flughäfen benötigen rationale Argumente

Regionalflughäfen (3/7) Regionalflughäfen nach Corona schließen oder offenhalten? Die Entscheidung für oder gegen Standorte läuft hierzulande vor allem über die Betrachtung von Flughäfen als Job-Motor. Das ist ein falscher Ansatz, sagen internationale Wirtschaftswissenschaftler. Dieser Gastbeitrag zeigt Alternativen zur gängigen Impact-Studie.

Lesen Sie mehr über

Gastbeitrag Die Born-Ansage airliners+ BER Flughäfen Fluglärm Rahmenbedingungen