airliners.de Logo

Boeing will Produktion langsam wieder hochfahren

Boeing will in der kommenden Woche die Flugzeugproduktion die gestoppte langsam wieder hochfahren. Allerdings bleibt die Fertigung weiter eingeschränkt. Die Börse freut es.

Im Boeing-Werk in Everett werden die Großraumflugzeuge 747, 767, 777 und 787 endmontiert. © Boeing

Der angeschlagene US-Luftfahrtriese Boeing will die aufgrund der Corona-Krise gestoppte Flugzeugproduktion schon in der kommenden Woche wieder anlaufen lassen.

Der Betrieb in den Fabriken in der Region Puget Sound im Bundesstaat Washington solle ab 20. April schrittweise wieder hochgefahren werden, teilte der Airbus-Rivale in Seattle mit. Boeings Aktie reagierte nachbörslich mit einem über achtprozentigen Kurssprung.

Produktion bleibt eingeschränkt

Rund 27.000 Beschäftigte sollen laut Boeing die Arbeit wieder aufnehmen. Wegen der Corona-Pandemie war die Fertigung im vergangenen Monat auf unbestimmte Zeit angehalten worden.

© AP/dpa, Elaine Thompson Lesen Sie auch: Boeing verlängert Produktionsstopp in zwei Werken

Wegen eines seit Januar geltenden Fertigungsstopps bei dem nach zwei Flugzeugabstürzen weltweit mit Startverboten belegten Modells 737 Max wird Boeings Produktion zunächst jedoch stark eingeschränkt bleiben. Auch die 787-"Dreamliner"-Fertigung in South Carolina ruht vorerst weiter.

Von: br, dpa-AFX

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Technik Industrie Boeing Produktion Corona-Virus