airliners.de Logo
Animation der Boeing 777F in den Farben von Silk Way Airlines. © Boeing

Der Flugzeugbauer Boeing hat im gebeutelten Geschäft mit Großraumjets eine neue Bestellung hereingeholt. Die Fluggesellschaft Silk Way Airlines aus Aserbaidschan habe fünf Frachtmaschinen vom Typ Boeing 777 bestellt, teilte der Luftfahrtkonzern aus den USA am Mittwoch in Aserbaidschans Hauptstadt Baku mit.

Die Fluggesellschaft will mit den neuen Jets ihre Flotte aus Fracht-Jumbos der Reihe Boeing 747 ergänzen. Laut Preisliste hat die Bestellung einen Gesamtwert von knapp 1,8 Milliarden US-Dollar (1,5 Milliarden Euro). Allerdings sind bei Flugzeugbestellungen hohe Rabatte üblich.

Boeing baut weniger Großraumjets

Boeing hat die Produktion seiner Großraumjets zuletzt besonders stark gedrosselt. Denn Fluggesellschaften können neue Passagiermaschinen wegen des Geschäftseinbruchs im Passagierverkehr derzeit kaum gebrauchen.

Die Nachfrage nach Luftfracht-Transporten ist allerdings weiterhin hoch. Normalerweise wird ein Großteil der Luftfracht in den Laderäumen von Passagierjets befördert. Infolge der Pandemie und der weltweiten Reisebeschränkungen ist das Angebot an Passagierflügen aber stark eingebrochen.