Boeing prognostiziert Gesamtmarkt von 44.000 Flugzeugen bis 2038

Laut Boeing Marktprognose werden in den kommenden 20 Jahren weltweit rund 44.000 neue kommerzielle Flugzeuge gebraucht. Der globale Gesamtmarkt beläuft sich dem Hersteller zufolge auf 6,8 Billionen US-Dollar.

Die erste Boeing 737 MAX nimmt Stück für Stück Gestalt an. © Boeing

Die neueste Marktprognose von Boeing sagt für die nächsten 20 Jahre einen Bedarf für neue Verkehrsflugzeuge in Höhe von 6,8 Billionen US-Dollar voraus. Das teilte der Flugzeughersteller mit. Der Bedarf liegt laut der Studie "Boeing Market Outlook" bei über 44.000 neuen Jets bis 2038. Das bedeute eine Steigerung von gut drei Prozent im Vergleich zur Vorjahresprognose. Boeing geht davon aus, dass in zwanzig Jahren über 50.000 kommerzielle Flugzeuge im Dienst sein werden.

Von den 44.000 bis dahin zu verkaufenden Flugzeugen sollen 44 Prozent ältere Jets ersetzen und der Rest das Verkehrswachstum abdecken. Die weltweiten Passagierzahlen sollen der Studie zufolge um durchschnittlich 4,6 Prozent wachsen, das Cargo-Aufkommen um 4,2 Prozent.

Steigende Flugnachfrage und Ersatz für alte Maschinen

Als Gründe für das Wachstum gibt Boeing die stetig steigende Nachfrage nach Flugreisen in Industrie- und Schwellenländern an. Außerdem müssten Flugzeugbetreiber zunehmend älteres Gerät durch neue, treibstoffeffizientere Maschinen ersetzen.

Die Umsatzaufteilung zwischen Großraumjets und Schmalrumpfflugzeugen sieht Boeing in etwa bei 40 zu 60 Prozent. Rund 32.000 Flugzeuge mit einem Gang würden einen Umsatz von 3,8 Billionen US-Dollar bringen, während die etwa 8300 Widebodies für 2,6 Billionen US-Dollar Umsatz sorgen sollen. Außerdem würde der Markt bis 2038 nach gut 1000 Großraumfrachtern im Wert von 300 Milliarden US-Dollar verlangen.

Boeing Marktprognose bis 2038
Flugzeugtyp Auslieferungen bis 2038 Marktwert (US-Dollar)
Regional (bis 90 Sitze) 2240 105 Milliarden
Schmalrumpf (ab 90 Sitze) 32.420 3.8 Billionen
Großraum 8340 2.6 Billionen
Cargo 1040 300 Milliarden
Gesamt 44.040 6.8 Billionen

Die Boeing Marktprognose für den weltweiten Bedarf an Flugzeugen bis 2038 (Stand: Sommer 2019).Quelle: Boeing

Gesamtmarkt in Höhe von 16 Billionen US-Dollar

Zugehörige Dienstleistungen, um die Flugzeuge in der Luft zu halten, sollen über die nächsten 20 Jahre einen Wert von 9,1 Billionen US-Dollar ausmachen. Bis 2038 sieht Boeing einen Gesamtmarkt für kommerzielle Flugzeuge und deren Instandhaltung von 16 Billionen US-Dollar.

Randy Tinseth, Commercial Marketing Vice President von Boeing, geht von weiterem profitablen Wachstum der globalen Luftfahrtindustrie aus: “Die gesunden Fundamentaldaten des Marktes werden eine Verdoppelung der kommerziellen Flotte über die nächsten 20 Jahre und ein riesiges Ökosystem an Dienstleistungen zur Unterstützung befeuern“, sagte Tinseth auf der Paris Air Show in Le Bourget.

Asien bleibt Wachstumstreiber

Wie schon in den vergangenen Jahren wird der Großteil des globalen Luftverkehrswachstums Boeing zufolge auch weiterhin in Asien stattfinden. 40 Prozent der Auslieferungen mit einem Volumen von 3,5 Billionen US-Dollar würden nach Asien gehen sowie 38 Prozent der zugehörigen Services. Die Region Europa liegt mit etwas weniger als 9000 Flugzeugen im Wert von 1,9 Billionen US-Dollar knapp hinter Nordamerika mit rund 9100 Fliegern im Wert von gut zwei Billionen US-Dollar.

© AirTeamImages.com, Montage: airliners.de, Alun Morris Jones, Carlo Marcora, Carlos Enamorado, Chris Jilli Lesen Sie auch: Studie: Immer mehr Billigflüge zu immer geringeren Preisen

Von: hr

Lesen Sie jetzt
Themen
Boeing Verkehr Industrie Fluggesellschaften Wirtschaft Produktion Technik