airliners.de Logo
Die Anbieter von Bodenverkehrsdienste haben große Probleme, die Corona-Krise zu überstehen. © AHS Berlin

Die beiden Bodenabfertigungsunternehmen AHS und Aeroground haben sich auf eine Zusammenarbeit an den Berliner Flughäfen verständigt, das teilte AHS am Donnertag via Pressemeldung mit.

Beide Unternehmen versprechen sich von der Kooperation, Synergien zu bündeln und ihre Marktposition am Standort Berlin zu stärken. Bei AHS sieht man den Fokus der Zusammenarbeit auch auf der Kostenoptimierung und gemeinsamen Vertriebsaktivitäten. "Gemeinsam mit Aeroground können wir das gesamte Dienstleistungsspektrum an Bodenverkehrsdienstleistungen abdecken", sagt Tays Breckerbohm, Geschäftsführer der AHS Berlin GmbH.

AHS und Aeroground mit unterschiedlichen Geschäftsfeldern

AHS ist am Flughafen Schönefeld und seit Februar 2018 auch wieder am Flughafen Tegel aktiv. Der Dienstleister übernimmt dabei die Tätigkeiten Passage, Operations und Ticketing. Zu den Kunden zählen die Airlines Germania, Sun Express und Bulgaria Air.

Aeroground Berlin ist eine hundertprozentige Abfertigungstochter der Flughafen München GmbH und seit 2016 an beiden Berliner Airports aktiv. Schwerpunkt des Leistungsangebotes der Aeroground Berlin ist das land- und luftseitige Flugzeug- und Gepäckhandling.