"Bloomberg": Hahn-Eigentümerin HNA soll sich auf Luftfahrt konzentrieren

Die chinesische Regierung übt offenbar Druck auf HNA aus, die Anteile an der Deutschen Bank (rund acht Prozent) zu verkaufen und sich auf das Flugliniengeschäft zu konzentrieren. Dies berichtet die Nachrichtenagentur "Bloomberg" unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen. Die übrigen Beteiligungen sollen demnach nach und nach verkauft werden.

Von: cs

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Flughäfen Management Wirtschaft Strategie Hahn HNA