airliners.de Logo

Gedankenflug Bitte (erstmal) keine Magnetbahn zum BER

Eigentlich ist unser Autor Andreas Sebayang großer Magnetbahn-Fan. Doch in Berlin will er das TSB vorerst noch nicht sehen. Denn erstens ist der Vorschlag komplett unausgereift und zweitens soll erstmal der Flughafen München das System testen.

Die Firma Max Bögl entwickelt bereits seit einigen Jahren ein Magnetschwebebahnsystem. © Max Bögl

Abseits der tagtäglichen Meldungen machen sich die Redakteure bei airliners.de Gedanken über das weniger Offensichtliche. Mit unseren "Gedankenflügen" wollen wir Sie daran teilhaben lassen und hoffen, die eine oder andere Anregung geben zu können. Ein Kommentar von airliners.de-Redakteur Andreas Sebayang zum angeregten Bau einer Magnetbahn als BER-Zubringer.

Die Berliner CDU hat mit dem Vorschlag zum Bau einer Magnetschwebebahn zur BER-Anbindung viel Aufmerksam generiert. Was es damit auf sich hat, steht im neu beschlossenen Papier für ein Verkehrskonzept im Punkt 1.2.5 (PDF).

Als Freund der Magnetschewebebahntechnik, kurz Magnetbahn oder auch Maglev, habe ich mir das Dokument natürlich sofort und interessiert angeschaut. Aber leider scheint der BER-Maglev nicht viel mehr als eine fixe Idee zu sein. In dem 30 Seiten starken Papier ist die Magnetschwebebahn gerade einmal Gegenstand von sieben Zeilen. Darunter klafft eine halbe Seite Nichts.

Der Platz wurde von den Konzept-Autoren nicht einmal für den Namen des Systems genutzt. Dabei ist klar, dass die fixe Idee auf dem Transport System Bögl, kurz TSB, basiert. Auch eine Idee zur Streckenplanung zum BER fehlt. Fest steht: Die Bahn soll zum BER fahren oder alternativ neue Wohngebiete erschließen.

Nun wäre es kein Problem, darauf basierend etwas mehr Details zu entwickeln. Es ist klar, dass ein Konzeptpapier nicht alle rechtlichen oder auch bautechnischen Probleme abdecken kann. Ein paar Ideen dürfen aber erlaubt sein. Denn das TSB ist in seinen technischen Daten bekannt.

Von: Andreas Sebayang

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

TSB Flughäfen Infrastruktur Verkehr Magnetschwebebahn Gedankenflüge Politik Rahmenbedingungen BER Berlin airliners+