airliners.de Logo
Schiene, Straße, Luft (46) Gastautor werden

Bitte Leipzig nicht vergessen

Die Regionalflughäfen leiden stark unter den Folgen der Pandemie. Das hat eine neue Diskussion über ihre Notwendigkeit hervorgerufen. Eine Debatte ist richtig, aber bitte nicht schwarz-weiß diskutieren und mit richtigen Fakten, meint Verkehrsjournalist Thomas Rietig

Blick auf den Flughafen Leipzig/Halle. © Adobe Stock / Kelifamily

Man stelle sich einen Flug in Reiseflughöhe etwa von Frankfurt nach Moskau oder von Hannover nach Prag vor. Ich habe es jetzt nicht genau ausgerechnet, geschweige denn ausprobiert, aber auf beiden Routen könnte es eine Position geben, von der aus der Fluggast, schaut er direkt nach unten, drei internationale Flughäfen zugleich im Blick hat: Halle/Leipzig, Dresden und Erfurt. Dazwischen ein Haufen Windräder, viel Braunkohlentagebau, die Wohlfühl- und Weinbauregion Saale/Unstrut, zahlreiche Autobahnen und eine mit Milliardenaufwand hergestellte Schnellbahnstrecke.

Jedenfalls könnte der Betrachter, gerade angesichts der augenblicklichen Verkehrszahlen, zu dem Schluss kommen, dass nicht alle drei Flughäfen subventioniert und mit der Infrastruktur eines internationalen Start- und Landepunkts vorgehalten werden müssen. Gerade Pandemien wie Corona, die sicher nicht die letzte war, stellen ja wieder höhere Anforderungen an die Infrastruktur, die in dieser Region möglicherweise von einem einzigen Flughafen erfüllt werden könnten, ohne dass eventuellen Reisenden für den Transfer dorthin allzu viel zugemutet wird.

Von: Thomas Rietig für airliners.de Jetzt Gastautor werden

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Schiene-Straße-Luft Gastbeitrag Fluggesellschaften Dresden Leipzig/Halle Erfurt BER ADV Infrastruktur Verkehr airliners+