Betriebsgenehmigung für Magdeburger Flughafenerneut verlängert

Auf der Suche nach einer Zukunftslösung für den insolventen Flughafen Magdeburg-Cochstedt ist die Betriebsgenehmigung nun bis zum 31. Oktober verlängert worden. Ohne den Aufschub wäre die Weiternutzung als Flughafen ab Mai nicht mehr möglich. Seit längerem laufen Verhandlungen zwischen dem Eigentümer und dem DLR, das vor Ort ein Testzentrum für Drohnen errichten will.

Das Forschungsflugzeug A320 ATRA vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt überfliegt im Tiefflug den Flughafen in Magdeburg/Cochstedt. © dpa / Jens Wolf

Von: dh mit dpa

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Rahmenbedingungen Recht Flughäfen Politik DLR Magdeburg-Cochstedt