airliners.de Logo
Ein Flugzeug auf dem Vorfeld des Flughafens Berlin-Schönefeld. © FBB / Günter Wicker

Im September ist die Zahl der Fluggäste an den Berliner Flughäfen leicht zurückgegangen. Die Flughäfen Tegel und Schönefeld fertigen zusammen knapp 3,3 Millionen Passagiere ab, was einem Rückgang von rund vier Prozent entspricht. Damit weist die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) in ihrer monatlichen Verkehrsstatistik zum zweiten Monat in Folge einen leichten Passagierrückgang aus.

Betrachtet man die einzelnen Airports geht die Entwicklung der vergangenen Monate weiter: Tegel wächst, Schönefeld schrumpft. Der Innenstadtflughafen Tegel zählte knapp 2,3 Millionen Passagiere, was einem leichten Plus von 0,7 Prozent im Vergleich zum September 2018 entspricht.

Gravierendere Verluste musste der Flughafen Berlin-Schönefeld ausweisen. Der Flughafen bleib im September mit rund 980.000 Passagieren unter der Grenze von einer Million Reisenden. Damit steht ein Minus von rund 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum in der Statistik.

Die FBB führt den Rückgang in Schönefeld darauf zurückn, dass Fluggesellschaften wie Easyjet und Ryanair Strecken von Schönefeld nach Tegel verlagert haben.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

Aviation Quality Services GmbH

Safety and quality need a partner

Zum Firmenprofil

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

German Airways

Your partner for aviation mobility.

Zum Firmenprofil

Wildau Institute of Technology e. V. (WIT)

Berufsbegleitender Aviation-Master und Weiterbildungsformate

Zum Firmenprofil

Flughafen Memmingen GmbH

Bayerns drittgrößter Verkehrsflughafen

Zum Firmenprofil

TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH

Fachbereich Aviation

Zum Firmenprofil

TRAINICO GmbH

Kompetenz & Leidenschaft für die Luftfahrt

Zum Firmenprofil

Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG

Schulung für Luftfahrt und Tourismus

Zum Firmenprofil

SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH

Ihre Reise zu neuen beruflichen Zielen!

Zum Firmenprofil

Diese Statistik zeigt die Flugbewegungen und Passagierzahlen an den Berliner Airports Tegel und Schönefeld von September 2018 bis September 2019.

Die Zahl der Flugbewegungen lag im September bei rund 25.700 Starts und Landungen. Das entspricht einem Rückgang von rund sieben Prozent. Betrachtet man auch hier bei Flughäfen einzeln, zeigt sich dass Schönefeld deutlich mehr verliert als Tegel. So lag die Zahl der Flugbewegungen in Schönefeld im September bei knapp 8200 Flugbewegungen, über 14 Prozent unter dem Vorjahresniveau. Tegel kommt auf 17.740 Starts und Landungen, einem Minus von rund drei Prozent gegenüber dem September 2018.

Fracht in Schönefeld wächst weiter

Ebenso wie der Trend im Passagierverkehr anhält, geht auch die Entwicklung im Frachtbereich weiter. Nur zeichnet sich hier ein umgekehrtes Bild der Airports ab: Schönefeld kann beim Cargo-Umschlag ein Plus von nahezu 12 Prozent auf rund 1120 Tonnen zulegen, während Tegel fast 35 Prozent verliert und rund 1800 umgeschlagene Frachttonnen ausweisen kann. Insgesamt ergeben sich für den Standort Berlin 3000 Tonnen Luftfracht, was einem Minus von knapp 14 Prozent entspricht.

© dpa, Patrick Pleul Lesen Sie auch: Verteilung der Fluggesellschaften am BER wird konkret