airliners.de Logo
Die Haupthalle am Flughafen Berlin Tegel. © AirTeamImages.com / Markus Mainka

Der Passagierverkehr an den Berliner Flughäfen Tegel und Schönefeld hat sich im Mai nur minimal verbessert. Das Passagieraufkommen an beiden Flughäfen lag bei knapp 52.000 Passagieren. Damit haben sich die Fluggastzahlen im Vergleich zum April 2020 zwar nahezu verdoppelt, liegen aber gegenüber dem Vorjahresmonat nur noch bei 1,6 Prozent.

Bei der Einzelbetrachtung der Airports wird deutlich, dass der Flughafen Tegel mit knapp 41.000 Passagieren den größeren Anteil am Gesamtaufkommen in Berlin hatte. In Schönefeld waren es rund 11.000 Fluggäste.

Diese Statistik zeigt die Flugbewegungen und Passagierzahlen an den Berliner Airports Tegel und Schönefeld von Mai 2019 bis Mai 2020.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

Naske Rechtsanwälte

Spezialisten im Luftrecht

Zum Firmenprofil

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil

The Hong Kong Polytechnic University

With 80 years of proud tradition, PolyU is a world-class research university, ranking among the world’s top 100 institutions.

Zum Firmenprofil

TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH

Fachbereich Aviation

Zum Firmenprofil

Flughafen Memmingen GmbH

Bayerns drittgrößter Verkehrsflughafen

Zum Firmenprofil

Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG

Schulung für Luftfahrt und Tourismus

Zum Firmenprofil

Flight Consulting Group

Dispatch, Trip Support and Ground Handling

Zum Firmenprofil

SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH

Ihre Reise zu neuen beruflichen Zielen!

Zum Firmenprofil

Aviation Quality Services GmbH

Safety and quality need a partner

Zum Firmenprofil

Zwar ziehe der Flugverkehr nach Wochen des Stillstands ganz langsam wieder an, erreiche aber erst gegen Monatsende zwei bis vier Prozent des Vorjahreswertes, so Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup in einer Pressemitteilung. "Für die kommenden Wochen erwarten wir, dass der Flugverkehr schrittweise weiter anzieht", so Lütke Daldrup weiter.

Auch die Flugbewegungen bewegten sich im Monat Mai auf niedrigem Niveau. Insgesamt starteten und landeten an beiden Flughäfen knapp 2100 Maschinen, ein Minus von 92 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Tegel verzeichnete 951 Flugbewegungen (minus 94,6 Prozent) und in Schönefeld starteten und landeten knapp 1100 Maschinen (minus 86,8 Prozent).

Der Frachtverkehr verzeichnete im Mai hingegen einen vergleichsweise weniger starken Rückgang. Insgesamt wurden im vergangenen Monat 961 Tonnen Luftfracht über die beiden Flughäfen abgewickelt, ein Minus von 68,9 Prozent.

© AirTeamImages.com, Timo Breidenstein Lesen Sie auch: Corona-Krise lässt Berliner Langstrecken wackeln

Um in der Krise Kosten zu senken, wollten Berlin, Brandenburg und der Bund eigentlich den Flughafen Tegel nächste Woche vorübergehend vom Netz nehmen. Vor wenigen Tagen entschieden sie sich dagegen, auch weil wegen der Abstands- und Hygieneregeln mehr Platz je Passagier benötigt wird.