airliners.de Logo
Hartmut Mehdorn © dpa / Ralf Hirschberger
Rote Schutzhelme und Warnwesten hängen im Besucherraum des Hauptstadtflughafens BER. © dpa / Ralf Hirschberger

Am neuen Hauptstadtflughafen verschärfen sich die Spannungen zwischen Geschäftsführer Hartmut Mehdorn und dem Aufsichtsrat. Mehdorn ging das neue Aufsichtsratsmitglied Christian Görke (Linkspartei) am Freitag offen an. Der Finanzminister Brandenburgs hatte tags zuvor im Landtag in Potsdam erklärt, dass ein Mehrbedarf von 1,1 Milliarden Euro diskutiert werde.

Mehdorn sprach in einer Mitteilung von ärgerlichen Äußerungen und rief alle Beteiligten auf, «eine sachlich richtige Diskussion» zu führen. Im Untersuchungsausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses belastete derweil ein früherer Bauüberwacher die Vorgänger Mehdorns. Diese hätten nicht richtig durchgegriffen.

Görke hatte im Finanzausschuss gesprochen. Nach Mehdorns Ansicht entstand dabei der Eindruck, dass das Projekt nur wegen Planungsfehlern und Baumängeln teurer werde. Dies sei falsch, betonte Mehdorn unter der Überschrift «Mehdorn widerspricht Minister Görke».

Mehdorn: Mehr Flughafen kostet auch mehr Geld

Der Berliner Airport sei ursprünglich für 17 Millionen Passagiere im Jahr zu Kosten von 2,4 Milliarden Euro geplant gewesen. Nun werde aber für 27 Millionen Passagiere geplant. «Mehr Flughafen kostet auch mehr Geld», hob Mehdorn hervor. «Die Äußerungen von Herrn Görke sind insofern ärgerlich, weil er weiß, dass der BER über all die Jahre entsprechend den Anforderungen gewachsen ist.» In der Sitzung hatte Görke allerdings keine Gründe für die möglichen Mehrkosten genannt.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Jumbo-Originals - Remove Before Flight - 1 Stück
Jumbo-Originals - Remove Before Flight - 1 Stück RBF-Originals.de - **1 Jumbo-Originals-Anhänger aus sehr widerstandsfähigem, mit Nylon-Faser verstärktem Spezial-PVC.** Das Schmutz, Sonne und Wasser abweisende Material... Mehr Informationen
Ausbildung zum Lead Auditor im Luftverkehr Aviation Quality Services GmbH - Erlernen Sie die neuesten Gesetzesänderungen in der Luftfahrtindustrie und werden Sie Lead Auditor. Mehr Informationen
AviationPower Engineering Services
AviationPower Engineering Services AviationPower Group - IN DER THEORIE NENNEN WIR ES AVIATION ENGINEERING SERVICES. IN DER PRAXIS EINFACH NUR LEIDENSCHAFT. Hinter unseren Aviation Engineering Services steh... Mehr Informationen
Willkommen im FCG Ground Handling Netzwerk
Willkommen im FCG Ground Handling Netzwerk Flight Consulting Group - Wir bieten die vollständige Palette von Bodenabfertigungsdiensten unter Aufsicht von FCG OPS-Mitarbeitern auf dem Vorfeld von mehr als 40 Flughäfen im... Mehr Informationen
TRAINICO Technical Training – Qualität nach weltweit gültigen Standards
TRAINICO Technical Training – Qualität nach weltweit gültigen Standards TRAINICO GmbH - TRAINICO bietet als einer der wenigen nach EASA Part 147 zertifizierten Schulungsunternehmen Prüfungsvorbereitungskurse für den Erwerb einer CAT A1, C... Mehr Informationen
ch-aviation raw data feed
ch-aviation raw data feed ch-aviation GmbH - We provide you with the data you want With tens of thousands of records in our database that includes up to date fleet, ownership, partnership, senio... Mehr Informationen
B737-600/700/800/900 (CFM56) General Familiarization Theoretical (E/AV/A/P) Lufthansa Technical Training GmbH - This course provides an overview of airplane, systems and powerplant as outlined in the Systems Description Section of the Aircraft Maintenance Manual... Mehr Informationen
Crystal Cabin Award
Crystal Cabin Award Hamburg Aviation - DER INTERNATIONALE PREIS FÜR INNOVATIONEN - Der Crystal Cabin Award ist DER internationale Preis für Innovationen im Bereich Flugzeugkabine. Unter dem... Mehr Informationen

Die 1,1 Milliarden Euro eingerechnet, läge der Kostenrahmen für den drittgrößten deutschen Flughafen bei 5,4 Milliarden Euro. Vor allem den Brandenburger Aufsichtsräten ist die Nachforderung zu wenig nachvollziehbar. Beim ersten Spatenstich 2006 hatten die Betreiber noch von zwei Milliarden Euro gesprochen - bei einer Kapazität von 22 Millionen Fluggästen.

© dpa Lesen Sie auch: Architekt: BER-Eröffnung war aus mehreren Gründen unmöglich

Der frühere Bauüberwacher Knut Nell ließ die Abläufe in keinem guten Licht erscheinen. Seine Schilderungen vom Freitag lassen auf Schönrednerei und frisierte Berichte schließen. Säumige Firmen hatten demnach zeitweise wenig zu fürchten. «Die Flughafengesellschaft hat leider trotz aller Drohungen nie Konsequenzen gegenüber den betroffenen Firmen gezogen», sagte Nell.

Der 45-Jährige war von 2008 bis 2012 als Mitarbeiter des Flughafen-Architekten Meinhard von Gerkan auf der Baustelle. Nach der geplatzten Eröffnung 2012 hatte der Aufsichtsrat Gerkans Büro vor die Tür gesetzt und es auf 80 Millionen Euro Schadenersatz verklagt. Eine Gerichtsentscheidung dazu steht noch aus. Im April vergangenen Jahres hatten sich die Berliner Flughafengesellschaft und das Architekturbüro sich darauf geeinigt, ihren Rechtstreit um die Verzögerungen am künftigen Hauptstadt-Airport ruhen zu lassen.

Verzögerungen brachten laut Nell auch Änderungswünsche der Betreiber - etwa ein Tausch der Terminal-Ebenen 2008 und doppelstöckige Fluggastbrücken. Er bestätigte, dass mindestens einmal im Controllingbericht der Geschäftsführung für den Aufsichtsrat Terminwarnungen der Bauüberwacher abgeschwächt wurden.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

GAS German Aviation Service GmbH

Deutschlands größtes FBO & Handling Netzwerk

Zum Firmenprofil

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

Naske Rechtsanwälte

Spezialisten im Luftrecht

Zum Firmenprofil

TRAINICO GmbH

Kompetenz & Leidenschaft für die Luftfahrt

Zum Firmenprofil

The Hong Kong Polytechnic University

With 80 years of proud tradition, PolyU is a world-class research university, ranking among the world’s top 100 institutions.

Zum Firmenprofil

IU International University of Applied Sciences

WIR SIND DIE IU!

Zum Firmenprofil

AviationPower Group

Für jede Flugroute die passenden Jobs.

Zum Firmenprofil

Flughafen Memmingen GmbH

Bayerns drittgrößter Verkehrsflughafen

Zum Firmenprofil

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil