BER soll am 31. Oktober 2020 öffnen

Es gibt einen Eröffnungstermin für den BER. Flughafenchef Lütke Daldrup teilte mit, dass der Flughafen nach aktuellen Stand am 31. Oktober 2020 eröffnen soll. Der Umzug soll innerhalb einer Woche stattfinden. Am 8. Oktober ist Schluss in Tegel.

Terminal des Hauptstadtflughafens BER. © dpa / Patrick Pleul

Der neue Hauptstadtflughafen BER soll am 31. Oktober 2020 eröffnet werden. Das teilten die Betreiber am Freitag mit. Zuvor hatte Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup den Aufsichtsrat über das Datum informiert. Näheres wollte er am späten Nachmittag auf einer Pressekonferenz erklären. Der neue Flughafen liegt in Schönefeld in Brandenburg. Dort ist der Reformationstag am 31. Oktober ein Feiertag.

Vor der Sitzung war schon bekannt gewesen, dass der BER an einem Tag im Oktober öffnen würde - und damit neun Jahre später als ursprünglich geplant. Immer wieder war der Eröffnungstermin wegen schwerer Baumängel verschoben worden.

Airlines sollen sukzessive umziehen

In mehreren Schritten sollen nach der Eröffnung die Airlines von den alten Flughäfen Tegel und Schönefeld in die neuen Gebäude ziehen. In Tegel wird daraufhin der Betrieb eingestellt. In der Nacht zum 1. November soll dann der erste Teil des Umzugs vom Flughafen Tegel zum BER vollzogen werden. Easyjet werde zuerst umziehen, schreibt die "Berliner Zeitung". Tegel werde eine Woche später schließen.

Vom alten Terminal in Schönefeld werden allerdings noch für einige Jahre weiter Flieger starten, um den BER so lange zu entlasten, bis zusätzliche Kapazitäten geschaffen sind.

Über den endgültigen Eröffnungstermin war in den vergangenen Wochen ausgiebig spekuliert worden. Lütke Daldrup hatte den Kreis der Wissenden klein gehalten. Die Mitglieder des Aufsichtsrats wurden per Tischvorlage über das Datum informiert, um zu verhindern, dass Informationen vorab durchsickern.

Zeitplan bleibt ambitioniert

Der Zeitplan bleibt ambitioniert. Noch immer müssen zahlreiche Mängel an Kabelverbindungen und Brandschutzsystemen abgearbeitet werden. Auch am Flughafen-Bahnhof sind Nachprüfungen notwendig, um sicherzustellen, dass die dortigen technischen Systeme auch im Zusammenspiel mit dem darüber liegenden Flughafengebäude funktionieren.

Im Sommer sollen rund 20.000 Komparsen die Betriebsabläufe am Flughafen testen. Spätestens dann will Lütke Daldrup alle Mängel beseitigt haben. Unklar bleibt indes, ob bis zum Eröffnungsdatum auch der Terminal 2 fertig wird, der für mehr Kapazitäten sorgen soll.

Lufthansa ist positiv, Politik zeigt sich skeptisch

Lufthansa hat den nun feststehenden neuen Termin für die Eröffnung des Hauptstadtflughafens BER als "positives Signal» begrüßt. «Damit legt sich die Flughafengesellschaft fest", teilte die Fluggesellschaft am Freitag mit.

"Ankündigungen gab es schon einige, und auch der aktuelle Zeitplan ist sehr ambitioniert, deshalb ist Skepsis weiter angesagt", sagte Grünen-Fraktionschefin Antje Kapek.

Ihr FDP-Kollege Sebastian Czaja erklärte: "Es sind noch viel zu viele Faktoren ungewiss, als dass man diesem willkürlich benannten Tag überhaupt Glauben schenken kann - das lehrt allein schon die Erfahrung. Erst am Morgen des 31. Oktober 2020 wird sich zeigen, ob dieses Trauerspiel wirklich sein Ende gefunden hat."

Der Grünen-Vorsitzende Werner Graf wandte sich gegen eine Erweiterung des BER. "Der Luftverkehr schadet nicht nur dem Klima, sondern belastet die Menschen auch massiv mit Lärm und Ultrafeinstaub. Ein weiterer Ausbau des BER darf nicht unser Ziel sein."

Chronik

Januar 1992: Beginn der Planungen für den Flughafen.

September 2006: Erster Spatenstich. Der 30. Oktober 2011 wird als Eröffnungstermin festgelegt.

Juni 2010: Unter anderem wegen der Pleite einer Planungsfirma wird die Eröffnung auf den 3. Juni 2012 verschoben.

Mai 2012: Vier Wochen vor dem Termin wird wegen Problemen mit der Brandschutzanlage die Eröffnung abgesagt. Wenige Tage später wird der 17. März 2013 als neues Datum für die Inbetriebnahme genannt.

September 2012: Eine Analyse des Technikchefs Horst Amann ergibt zahlreiche Mängel über den Brandschutz hinaus. Der Aufsichtsrat verschiebt die Eröffnung auf den 27. Oktober 2013.

Januar 2013: Auch der Termin 27. Oktober platzt, Amann führt inzwischen eine Liste mit Zehntausenden Baumängeln. Die Eröffnung wird auf unbestimmte Zeit verschoben.

Dezember 2014: Auf Vorschlag von Flughafenchef Hartmut Mehdorn beschließt der Aufsichtsrat einen Zeitplan mit Ziel einer Eröffnung im zweiten Halbjahr 2017.

August 2015: Der neue Flughafenchef Karsten Mühlenfeld räumt ein, die Baufertigstellung werde nicht bis März 2016 gelingen. Grund sei die Insolvenz des Gebäudetechnikausrüsters Imtech Deutschland.

März 2016: Der Flughafen muss umfangreiche Genehmigungsunterlagen an mehreren Stellen nachbessern, möglicherweise auch noch mehr umbauen. Das ergibt sich aus Nachforderungen des Bauordnungsamts.

Januar 2017: Flughafenchef Karsten Mühlenfeld verschiebt die Eröffnung ins Jahr 2018. Auf der Baustelle gab es immer wieder neue Probleme, darunter Türen, die sich nicht steuern lassen, und Sprinkler, aus denen es nur tröpfelt.

August 2017: Der nächste Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup will die Bauarbeiten bis abschließen und dann einen Eröffnungstermin nennen. Im November 2019 teilt Lütke Daldrup mit, dass der BER am 31.10.2020 eröffnen werde - neun Jahre später als geplant.

Von: br, dpa

Lesen Sie jetzt
Themen
BER Flughäfen Berlin