airliners.de Logo
Boeing 737 von Azur Air. © AirTeamImages.com / Alun Morris Jones

Die deutsche Azur Air hat den eigenen Flugbetrieb immer noch nicht wieder aufgenommen. Seit zwei Wochen lässt der Ferienflieger seine Flüge von Subchartern durchführen. Die verbliebene Boeing 737 der Azur Air (D-AZUG) ist am 7. September nach Antalya überführt worden und führt seit dem keine Flüge mehr für die Airline durch.

Das Management hatte noch vor einer Woche angekündigt, dass es sich dabei nur um eine "vorübergehende Maßnahme" handelt - am Dienstag teilte sie auf Anfrage mit, dass man noch nicht wisse, wann Azur Air wieder selbst fliegt. Aktuell ist die Airline nicht zu erreichen.

Mitarbeiter hoffen auf Klarheit

Dies beklagen auch Mitarbeiter. Im Gespräch mit unserer Redaktion weisen sie daraufhin, dass sie fast gar nicht über Planungen informiert werden: "Mal hören wir etwas, mal nicht. Das ist sehr unbefriedigend." Mehrere Crew-Mitglieder berichten, dass nur sehr kurzfristig mitgeteilt würde, "ob wir fliegen müssen".

Allerdings wolle die Airline-Spitze noch in dieser Woche in einem Gespräch die Mitarbeiter persönlich über den aktuellen Stand informieren. "Wir hoffen, dass wir endlich Klarheit bekommen."

Quelle: AOC-Verkauf läuft bereits

Informationen einer internen Quelle zufolge hat Azur Air inzwischen ihr AOC zum Verkauf angeboten. Es gäbe fünf Interessenten, unter anderem die Fracht-Airline Volga Dnepr, heißt es.

Das Fluggastrechteportal EU Claim hat exklusiv für airliners.de die Performance der Azur Air in diesem Sommer ausgewertet. Demnach hatten 57 Flüge von Azur Air zwischen Ende März und Mitte September bei Ankunft mehr als drei Stunden Verspätung. Dies sind 8,2 Prozent aller in diesem Zeitraum durchgeführten Verbindungen.

Azur-Air-Performance
Verspätete Flüge* Pünktliche Verbindungen
März** 2 23
April 4 80
Mai 4 120
Juni 7 120
Juli 26 170
August 12 140
September*** 2 40

Anmerkungen: * = mehr als drei Stunden bei der Ankunft verspätet; ** = 26. - 31. März 2018; *** = 1. - 18. September 2018. Quelle: EU Claim

Auffällig sei laut Portal, dass in allen 57 Fällen die Airline für eine Entschädigungszahlung haftbar gemacht werden kann. Den Berechnungen nach ergibt das eine gesamte, maximale Entschädigungssumme von rund 3,59 Millionen Euro.

Bis Freitag (21. September) könnten Interessenten noch Angebote einreichen. Weder beteiligte Unternehmen noch das Luftfahrt-Bundesamt wollen sich dazu äußern.

Langstreckengerät ausgeflottet

Ende Juli war bekannt geworden, dass Azur Air ab dem Winter nur noch mit einer Maschine, eben jener Boeing 737, fliegen wird. Gleichzeitig wird die Station in Berlin geschlossen - zahlreiche Mitarbeiter wurden gekündigt.

Und nicht nur die: Weil man auf die Boeing 767 (Kennung: D-AZUA) in der eigenen Flotte verzichtete, mussten rund 60 Flugbegleiter und alle Piloten gehen, die kein Rating für die verbliebene Uniform-Golf hätten. Ohne Boeing 767 kann die deutsche Airline keine Langstreckenverbindungen mehr anbieten wie noch im vergangenen Winter.

Das ist Azur Air

Azur Air Germany wurde 2016 als Bedarfsflieger für den neuen Reiseveranstalter Anex Tour gegründet. Geplant war ein Wachstum auf bis zu sieben Flugzeuge in diesem Jahr mit einem zusätzlichen Langstreckenangebot Richtung Asien. Mittlerweile hat Anex Tour aber angekündigt, im Winter auch andere Charter-Carrier für sein Programm einzusetzen.

Montage © airliners.de, AirTeamImages.com, Daniela H. / Fotolia Lesen Sie auch: Airline-Pleite entfacht Charter-Debatte

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

RBF-Originals.de

Ihr Spezialist für "Remove Before Flight"-Anhänger

Zum Firmenprofil

German Airways

Your partner for aviation mobility.

Zum Firmenprofil

ch-aviation GmbH

Knowing is better than wondering.

Zum Firmenprofil

Aviation Quality Services GmbH

Safety and quality need a partner

Zum Firmenprofil

SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH

Ihre Reise zu neuen beruflichen Zielen!

Zum Firmenprofil

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil

Wildau Institute of Technology e. V. (WIT)

Berufsbegleitender Aviation-Master und Weiterbildungsformate

Zum Firmenprofil

Naske Rechtsanwälte

Spezialisten im Luftrecht

Zum Firmenprofil

TRAINICO GmbH

Kompetenz & Leidenschaft für die Luftfahrt

Zum Firmenprofil

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Ausbilder gesucht - Karriere bei TRAINICO
Ausbilder gesucht - Karriere bei TRAINICO TRAINICO GmbH - Machen Sie Karriere bei TRAINICO! Seit der Gründung im Jahr 1993 qualifiziert die TRAINICO GmbH Menschen erfolgreich in kaufmännischen und technischen... Mehr Informationen
Flugzeugbetankung mit FCG - Flight Consulting Group
Flugzeugbetankung mit FCG - Flight Consulting Group Flight Consulting Group - Kraftstoffpreisvergleich an mehr als 100 Standorten, Ad-hoc-Preisausschreibung von zahlreichen globalen und lokalen Kraftstofflieferanten. FCG OPS ist... Mehr Informationen
Schulung für Personen mit Zugang zu Sicherheitsbereichen gem. Ziffer 11.2.6 der DVO (EU) 2015/1998 (Flughafenausweis) DEKRA Akademie GmbH Aviation Services - Personen mit unbegleitetem Zugang zu Sicherheitsbereichen müssen eine Schulung absolvieren. Voraussetzung zur Ausstellung eines Flughafenausweises.Sch... Mehr Informationen
Crystal Cabin Award
Crystal Cabin Award Hamburg Aviation - DER INTERNATIONALE PREIS FÜR INNOVATIONEN - Der Crystal Cabin Award ist DER internationale Preis für Innovationen im Bereich Flugzeugkabine. Unter dem... Mehr Informationen
EASA Part-66-B1.1 Aircraft Fundamentals Refresher Course / All Modules excl. M1, M2 (60 days) Lufthansa Technical Training GmbH - Dieser Kurs ist geeignet für Mitarbeiter in luftfahrttechnischen Betrieben, die ihre Kenntnisse in komprimierter Form auffrischen möchten. Nach erfolg... Mehr Informationen
ch-aviation ACMI report
ch-aviation ACMI report ch-aviation GmbH - Get a complete overview of all long-term ACMI deals Find or sell an ACMI aircraft with our extensive ACMI deal database If you have an aircraft you w... Mehr Informationen
Master of Business Administration (MBA)
Master of Business Administration (MBA) Wildau Institute of Technology e. V. (WIT) - Das MBA-Programm am WIT blickt auf eine mehr als fünfzehnjährige Geschichte zurück. Der Studiengang bringt die wirtschaftliche Expertise unserer praxi... Mehr Informationen
Luftverkehrskaufmann/-frau (IHK)
Luftverkehrskaufmann/-frau (IHK) Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG - Quereinsteigern ohne Berufsabschluss können mit Unterricht per Video-Konferenz den Berufsabschluss nachholen, indem sie die IHK-Prüfung als "Externe"... Mehr Informationen