Auswertung: Viele Flüge 2017 in Tegel unpünktlich

21.02.2018 - 09:01 0 Kommentare

29 Prozent der Flüge am Airport Berlin-Tegel starteten im vergangenen Jahr unpünktlich oder fielen aus, ermittelte das Fluggastrechte-Portal Air Help. Ein Grund dürften vor allem die operativen Probleme der Air Berlin sein. Auch in Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und München starteten jeweils mehr als 23 Prozent aller Flüge nicht nach Plan.

Der Berliner Cityairport Tegel. - © © dpa - Paul Zinken

Der Berliner Cityairport Tegel. © dpa /Paul Zinken

Von: cs
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Reisende stehen am Haupteingang des Flughafen Schiphol in Amsterdam (Archivfoto). Amsterdam darf Airlines nicht zum Umzug zwingen

    Der Flughafen Amsterdam operiert am Limit. Damit KLM weiter wachsen kann, baut die Schiphol-Group einen Ausweichflughafen und will Fluggesellschaften zum Umzug bewegen. Das machen aber weder die Airlines noch die EU-Kommission mit.

    Vom 14.05.2019
  • Sun-Express-Chef Jens Bischof im Interview mit airliners.de "Ein großer Teil der Konsolidierung ist Rightsizing"

    Interview Sun-Express-Chef Jens Bischof spricht im airliners-de-Interview über die Eurowings-Langstrecke in Frankfurt, die Konsolidierung der Branche und warum er trotz der Germania-Lücken nicht an jedem Regionalflughafen Maschinen stationiert.

    Vom 12.04.2019
  • Leitwerke der Lufthansa Group Airlines. Konsolidierung in Europa: Wettbewerb um jeden Preis?

    Gastbeitrag Die Konsolidierung unter den Fluggesellschaften läuft brutaler denn je. Aber wie zeitgemäß ist die landläufige Vorstellung von Wettbewerb eigentlich, wenn dieser nicht nachhaltig ist, fragt unser Gastautor Daniel Metz.

    Vom 04.04.2019

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus