airliners.de Logo
Flugzeuge von Austrian in Wien. © Austrian Airlines / Michèle Pauty

Unter dem Titel "#DriveTo25" plant Austrian Airlines einen Umbau von Flotte und Flugplan. So sollen in einem ersten Schritt die 18 Dash-Flugzeuge "bis spätestens 2021" ausgeflottet und durch zehn A320-Mittelstreckenjets ersetzt werden. Dies soll "auch Komplexität aus der Flottenstruktur nehmen, da man sich den Betrieb und die Wartung eines Flugzeugmusters sparen wird", begründet die Lufthansa-Tochter den über 200 Millionen Euro teuren Schritt.

Wohin die Turbopropmaschinen wechseln, ist nicht bekannt. Nach 2021 operieren im Kranich-Konzern lediglich noch bei der ehemaligen Air-Berlin-Tochter LGW für Eurowings die Turbopropflugzeuge.

Für das Netz und die Kunden würde die Umstrukturierung der Flotte keine Einschränkungen bedeuten. Denn die Strecken, auf denen bislang Turboprops unterwegs waren, würden auf Embraer-Flugzeuge "hochgetauscht"; jene Verbindungen, auf denen bislang die Embraers eingesetzt wurden, sollten fortan von Airbus-Jets geflogen werden.

Stärkerer Fokus auf Wien

Allerdings ergeben sich mit "#DriveTo25" an anderer Stelle deutliche Veränderungen im Flugplan. Zum einen bringe die Umstellung der gesamten Kurz- und Mittelstreckenflotte auf Airbus- und Embraer-Jets einen Ausbau am Heimatflughafen Wien von "über zehn Prozent", so der Carrier. Zum anderen wird die Airline ihre Crew-Basen in Altenrhein, Graz, Innsbruck, Klagenfurt, Linz und Salzburg aufgeben. Die gut 200 Mitarbeiter sollen nach Wien wechseln können.

Das ist gleichzeitig auch als Kampfansage im schärfer werdenden Wettbewerb in Wien zu verstehen - wir sind bereit, noch weitere Schritte zu gehen, um unser Drehkreuz zu verteidigen.

Alexis von Hoensbroech, CEO von Austrian Airlines

Denn nach dem Marktaustritt von Air Berlin und Nicki sieht sich Austrian in Wien einem immer stärker werdenden Wettbewerb konfrontiert. So hat der Anteil der Low-Cost-Carrier am Flughafen erheblich zugenommen - wie auch vom Airport-Management gewünscht.

Weniger Flüge zwischen Deutschland und Österreich

Mit "#DriveTo25" wird auch der Verkehr zwischen deutschen Airports und österreichischen Standorten im Lufthansa-Konzern neugeordnet. Denn beispielsweise für Lufthansa Classic sei es "wesentlich einfacher, aus ihrem (zentralen) Frankfurter Drehkreuz herauszufliegen, als umgekehrt". Flüge zwischen Wien und den Bundesländerflughäfen seien davon erstmal unberührt.

Dabei gehe es um Strecken wie Salzburg-Frankfurt oder Linz-Düsseldorf. Diese Routen erfreuten sich zwar "guter Nachfrage, produzieren gleichzeitig aber eine hohe Komplexität", weil die Flugzeuge aufgrund der Umläufe für die Crews, aber auch durch die technische Wartung nicht produktiv eingesetzt werden könnten.

Wartung

Nicht nur mit einer einheitlichen Airbus-Flotte auf der Kurz- und Mittelstrecke will Austrian den Wartungsbereich entlasten. Derzeit ist die Fluglinie auch stark im Drittgeschäft bei der Wartung von Maschinen fremder Airlines aktiv. Im Zuge des Programms "#DriveTo25" solle der Anteil "reduziert" werden - einen Zielwert nannte die Airline nicht.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

RBF-Originals.de

Ihr Spezialist für "Remove Before Flight"-Anhänger

Zum Firmenprofil

Flight Consulting Group

Dispatch, Trip Support and Ground Handling

Zum Firmenprofil

ch-aviation GmbH

Knowing is better than wondering.

Zum Firmenprofil

TRAINICO GmbH

Kompetenz & Leidenschaft für die Luftfahrt

Zum Firmenprofil

ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V.

Unsere Flughäfen: Regionale Stärke, globaler Anschluss

Zum Firmenprofil

DEKRA Akademie GmbH Aviation Services

Weiterbildung? Mit Sicherheit.

Zum Firmenprofil

Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG

Schulung für Luftfahrt und Tourismus

Zum Firmenprofil

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil

Wildau Institute of Technology e. V. (WIT)

Berufsbegleitender Aviation-Master und Weiterbildungsformate

Zum Firmenprofil

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Ground Handling Services for Airline customers
Ground Handling Services for Airline customers GAS German Aviation Service GmbH - Ramp Handling & Supervision, Load Control / Weight and Balance, Passenger Services, Lost & Found. Our Ground Handling Services for Airline customers.... Mehr Informationen
Condor-Anhänger - Remove Before Flight - 3 Stück
Condor-Anhänger - Remove Before Flight - 3 Stück RBF-Originals.de - **Zwei Textilanhänger mit aufgesticktem "Condor"-Logo und "Remove Before Flight" in den Farben Rot/Weiß und Grau/Gelb. Ein Textilanhänger mit beidseit... Mehr Informationen
Winter Operations - Aircraft De-/Anti-Icing - Multimedia Based Training TRAINICO GmbH - This webbased training course was developed and designed specifically to meet the needs of flight crew and ground staff dealing with de-/anti-icing pr... Mehr Informationen
Master of Aviation Management
Master of Aviation Management Wildau Institute of Technology e. V. (WIT) - **Innovativer Master-Studiengang für die internationale Karriere** Der innovative Masterstudiengang Aviation Management wird seit 2007 angeboten. Das... Mehr Informationen
Servicekaufmann/frau im Luftverkehr IHK - Berufsausbildung
Servicekaufmann/frau im Luftverkehr IHK - Berufsausbildung SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH - Die Berufsausbildung richtet sich an alle, die einen Beruf erlernen und in der Luftfahrtbranche arbeiten möchten. Mehr Informationen
Composite Advanced Repair Lufthansa Technical Training GmbH - This course prepares technicians with previous experience on composite repair to evaluate and repair damages to complex composite structure parts. Mehr Informationen
Fortbildung für Luftsicherheitsbeauftragte und Ausbilder gemäß LuftSiSchulV und Ziffer 11 DVO (EU) 2015/1998 DEKRA Akademie GmbH Aviation Services - Luftsicherheitsbeauftragte müssen binnen 5 Jahren eine Fortbildung von 3 Stunden absolvieren. Ausbilder für Luftsicherheit jedes Jahr 4 Stunden.Verant... Mehr Informationen
Jetzt Air Traffic Management studieren
Jetzt Air Traffic Management studieren Hochschule Worms - Der englischsprachige Bachelor-Studiengang Air Traffic Management – dual ist ein ausbildungsintegriertes Studium in Kooperation mit der DFS Deutsche F... Mehr Informationen