airliners.de Logo

Austrian übernimmt Flüge von Air Berlin

Air Berlin fliegt noch im Wet-Lease für Eurowings - und Austrian Airlines. Letztere hat die fünf Maschinen allerdings bereits gekauft und will sie bis zum Jahresende auch noch komplett selbst bereedern.

A320 der Air Berlin in der Lackierung von Austrian Airlines. © Austrian Airlines

Air Berlin hebt seit dem Jahresanfang mit fünf Maschinen im Wet-Lease für Austrian Airlines ab - bis Ende des Jahres sollen die vom insolventen Carrier betriebenen Flugzeuge von der österreichischen Lufthansa-Tochter komplett selbst bereedert werden. Dies sagte ein Sprecher von Austrian zu airliners.de.

Alle fünf Maschinen befänden sich mittlerweile im Besitz von Austrian, heißt es. Aus Flugplandaten geht hervor, dass drei der Maschinen schon eine österreichische Kennung haben - für die anderen beiden ist die Re-Zertifizierung bereits angemeldet. Im Detail geht es um folgende Airbus-Flugzeuge: OE-LXA, OE-LXC, OE-LXE, D-ABZB (dann: OE-LXB) und D-ABZF (dann: OE-LXF).

Von: cs

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Rahmenbedingungen Fluggesellschaften Verkehr Wirtschaft Netzwerkplanung Austrian Airlines Air Berlin airliners+