Außenminister Maas will ab 15. Juni keine weltweite Reisewarnung mehr

Bundesaußenminister Heiko Maas wird mit seinen Amtskollegen darüber beraten, wie die Reisebeschränkungen weiter gelockert werden können. Mass will nach dem 15. Juni eigentlich keine weltweite Reisewarnung mehr haben. Sondern die Warnung durch Reisehinweise ersetzen, berichtet "Der Spiegel". Sommerurlaub werde in diesem Jahr nur mit Einschränkungen möglich sein.

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) © Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz / Frank Nürnberger

Von: br

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Rahmenbedingungen Politik Tourismus Corona-Virus