airliners.de Logo

Nach Ätna-Ausbruch: Flughafen von Catania nimmt Betrieb wieder auf

Der Flughafen Catania hat nach einer Unterbrechung wegen des Ausbruchs des Vulkans Ätna die Arbeit wieder aufgenommen. Zuvor war der Flughafen auf Sizilien kurzzeitig geschlossen.

Ausbruch des Ätna am 30. Oktober 2002, fotografiert von der Internationalen Raumstation ISS © PD / NASA

Nach Ausbruch des Ätnas nimmt der Flughafen von Catania die Arbeit wieder auf. Das war am Mittwoch auf der Internetseite des internationalen Airports auf der süditalienischen Insel Sizilien zu lesen. Zuvor hatte der Flughafen die Öffnung für 9 Uhr auf Twitter angekündigt.

Der nahe Vulkan war am Vorabend für knapp eine Stunde ausgebrochen. Danach mussten Pisten von Vulkanasche gereinigt werden, wie der Flughafen am Dienstagabend mitgeteilt hatte. Am Mittwochmorgen war im italienischen Fernsehen zu sehen, dass der Himmel in der Region wieder blau und klar war.

Ätna bricht immer wieder aus

Die Behörden beobachteten die Aktivität des Vulkans weiter, die Lage sei aber unter Kontrolle, hieß es in Medienberichten. Der Ätna hatte am Dienstag spektakulär Feuer und Asche gespuckt. Medienberichten zufolge gab es eine starke Explosion auf der Südost-Seite des Vulkans. Lava lief am Hang runter.

Am Ätna kommt es immer wieder zu Ausbrüchen. Catania gehört mit mehr als 300 000 Einwohnern zu den größeren Städten in der Umgebung. Der Berg selbst ist über 3300 Meter hoch.

Von: br, dpa-AFX

Lesen Sie jetzt

Perspektiven für Regionalflughäfen im Lichte der europäischen Beihilfeleitlinien

Regionalflughäfen (2/7) Die europäischen Beihilfeleitlinien stellen zahlreiche Regionalflughäfen vor Herausforderungen. Drei DLR-Forscher zeigen jetzt Perspektiven zur Finanzierung. Ein Gastbeitrag über Rahmenbedingungen, "Public Service Obligations" und Anlaufhilfen für Fluggesellschaften.

Lesen Sie mehr über

Flughäfen Catania Wetter Rahmenbedingungen