Vorfeld & Terminal Ausbauvorhaben, Infektionsschutz, Flughafen-Systeme

Das monatliche airliners.de-Flughafenmanagement-Briefing. Dieses mal unter anderem mit Infrastrukturprojekten, die die Corona-Krise überstehen dürften, neuen Empfehlungen zum Infektionsschutz für Kunden und Mitarbeiter und den Planspielen zu einer neuen Arbeitsteilung unter den Flughäfen.

Hier entsteht das neue Terminal 3 am Flughafen Frankfurt. © Fraport

Jour fixe auf airliners.de: Immer freitags präsentieren wir im wöchentlichen Wechsel ein Monats-Briefing zu den Themen Infrastruktur und Flughafenmanagement, Flugsicherung, Luftfracht sowie die Verkehrszahlen des Monates. Diese Woche: Alles zu Vorfeld und Terminal. Alle aktuellen Themen-Briefings finden Sie immer auf unserer Übersichtsseite.

Infrastruktur

Am Flughafen Zürich soll ein neuer Rollweg die Anzahl Pistenquerungen reduzieren. Für das Bauvorhaben müssen Gebäude abgerissen und ein Moor trockengelegt werden. Das Schweizer Bundesamt für Zivilluftfahrt hat jetzt das Plangenehmigungsverfahren eröffnet.

Erst zehn Jahre zu spät und jetzt vier Wochen früher als geplant? Für die BER-Eröffnung soll es "zeitliche Reserven" geben. Das könnte im Spätsommer wichtig werden, wenn der Flughafen Tegel im Juni tatsächlich für immer schließen sollte. Weiterlesen

Steffen Bilger, parlamentarischer Staatssekretär im Verkehrsministerium, hat sich für die Zeit nach Corona für eine Arbeitsteilung zwischen großen und kleinen Flughäfen ausgesprochen. "Zukünftige Luftfahrtkonzepte des Staates müssen über eine intensive Zusammenarbeit nachdenken", erklärte der CDU-Politiker nach einem Treffen mit den Verbänden IDRF und GBAA in Mannheim. Gerade der regionale Luftverkehr ermögliche die Einhaltung strenger Hygienevorschriften.

© dpa, Ina Fassbender Lesen Sie auch: Corona-Krise befeuert Diskussion um regionale Flughafensysteme

Die Stadt Frankfurt plant einen umfassenden Ausbau ihres Busnetzes. In diesem Zusammenhang soll der Frankfurter Flughafen mit drei Expressbus-Linien besser angebunden werden, berichtet die dpa. Die Änderungen sollen zum Fahrplanwechsel im Dezember in Kraft treten.

Trotz den negativen Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Luftverkehrsbranche hält Fraport weiter am Bau des dritten Terminals fest. Laut einem Bericht der "Frankfurter Rundschau" könnte der Bau allerdings erst später fertig werden. Grund sei die eingeschränkte "Verfügbarkeit von Dienstleistern und Subunternehmen" zitiert das Blatt Flughafenchef Stefan Schulte.

Der Flughafen Düsseldorf teilte mit, dass man auch im Angesicht der Corona-Krise an dem 2015 gestellten Antrag auf eine Kapazitätserweiterung festhalte. Dieser sei langfristig über das Jahr 2030 hinaus zu sehen und man gehe davon aus, dass sich der Luftverkehr auf lange Sicht gesehen wieder normalisiere.

Für rund 13 Millionen Euro errichtet Bilfinger Berger Kerosinleitungen zur Flugzeugbetankungen am Münchner Flughafen. Diese sollen die Qualität der Flugzeugabfertigung in den geplanten Erweiterungsbereichen des Vorfeld Ost und Terminal 1 aufrechterhalten, teilte das Unternehmen mit.

© Deutsche Bahn, Lesen Sie auch: Fildertunnel zum Flughafen Stuttgart fertig gebohrt

In der Schweiz kommt es trotz Corona-Krise zu einer Airline-Neugründung. Laut der Schweizer "Handelszeitung" wurde die Marke "Air Ticino" ins Handelsregister eingetragen. Hinter "Air Ticino" steht die Firma Generalavia. Diese plant neben der Fluggesellschaft auch den Betrieb die Tessiner Flugplätze zu übernehmen. Der Flughafen Lugano soll privatisiert werden.

Der Flughafen Salzburg hat nach vierwöchiger Pause aufgrund der Corona-Pandemie den Linienverkehr wieder aufgenommen. Laut einer Pressemeldung landete am Mittwoch eine Eurowings-Maschine aus Düsseldorf am Mozart-Airport. Der Flughafen öffnet jedoch noch mit eingeschränkten Betriebszeiten.

Der Leipziger Stadtrat hat beschlossen, den Ausbau des Flughafens Leipzig/Halle erneut zu prüfen. Aus Sicht der Grünen sei das Planfeststellungsverfahren aus dem Jahr 2004 fehlerhaft und würde für die Anwohner zu erhöhtem Fluglärm führen, berichtet "Radio Leipzig". Foto: © Leipzig/Halle Airport GmbH

Die deutsche Beumer Group wurde von der Betreibergesellschaft des Changi Airport in Singapur damit beauftragt, die Gepäckförderanlage im Terminal 2 zu modernisieren. Das berichtet "Logistik Heute". Die Arbeiten sollen phasenweise und hauptsächlich in den Nebenzeiten erfolgen und 2024 abgeschlossen sein.

Der Heathrow-Ausbau wird sich wegen der Corona-Krise nach Betreiberangaben um "mindestens zwei Jahre" verzögern. Bislang war geplant, 2022 mit dem auf vier Jahre veranschlagten Bau einer dritten Piste zu beginnen. Für die Verzögerung sorgt auch eine Klage von Umweltaktivisten gegen das Bauvorhaben, der ein Gericht Ende Februar stattgab. Die Heathrow-Betreiberfirma legte Berufung ein.

Vorfeld & Terminal

Ab Ende August werden am Flughafen Erfurt multifunktionale Elektro-Vorfeldfahrzeuge getestet. Dabei soll das aus kommunalen Logistikflotten bekannte Prinzip des Einsatzwechsels erstmalig auf einem Flughafen eingesetzt werden, teilte das "ALEC"-Konsortium jetzt mit. Untereinander vernetzte Fahrzeuge dienen dabei als Basis für Aufbauten für verschiedene Einsatzzwecke.

Als "vernachlässigbar" beschreibt das Robert-Koch-Institut den Nutzen von obligatorischen Temperaturmessungen an Flughäfen. Zuvor hatten Verkehrsminister Scheuer und die Airlines dafür plädiert. Letztere wohl um eine schmerzhaftere Maßnahme abzuwenden. Weiterlesen

Die Flughäfen sollen ihre Abläufe einheitlich so umgestalten, dass Abstandsregeln von den Passagieren problemlos eingehalten werden können, empfiehlt der Branchenverband ADV. Damit geht die Kapazität der Standorte dramatisch zurück. Weiterlesen

Lesen Sie auch: Nur ein Zahlendreher? Die Born-Ansage (136)

Peter Lange, bisher Chef der Kötter Aviation Security, wechselt zum Deutschen Schutz- und Wachdienst (DSW). Der DSW übernimmt am 1. Juni die Fluggastkontrollen am größten NRW-Airport von Kötter. Lange übernehme neben Nicole Oppermann die Geschäftsführung der Sparte Luftsicherheit, teilte die DSW-Mutter Piepenbrock mit.

Von: airliners.de

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Infrastruktur Luftsicherheit Briefing