airliners.de Logo
Im Flugmodus geht einiges: Telefonieren können Handybesitzer so zwar nicht, Musik hören oder Fotografieren dagegen schon. © dpa / Franziska Koark
Airbus A320 in den Farben der Wizz Air © Wizz Air

Nach British Airways und der portugiesischen TAP erlaubt jetzt auch Billigflieger Wizz Air die Nutzung elektorischer Geräte bei Start und Landung. Tablets, Smartphones oder E-Books dürften Passagiere ab sofort während des gesamten Fluges eingeschaltet lassen, teilt die ungarische Fluggesellschaft mit. Bislang durften sie solche Geräte nur in der Reiseflughöhe nutzen. Laptops müssen in der Start- und Landesphase weiterhin sicher verstaut bleiben und dürfen nicht zum Arbeiten auf den Schoß.

Ende des vergangenen Jahres erlaubte die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) den Gebrauch von elektronischen Geräten während des Starts und der Landung. Allerdings müssen sich alle Geräte weiterhin im Flugmodus befinden. Bevor eine Fluggesellschaft ihren Gästen die Nutzung erlauben kann, muss sie bei den nationalen Aufsichtsbehörden eine Lizenz beantragen.