airliners.de Logo

Trübe Aussichten für Swiss-Flugschüler

Auch in der Schweiz hat das Lufthansa Aviation Training einen Standort. Hier werden die Piloten für Swiss und Edelweiss ausgebildet. Die Situation ist ähnlich schwierig wie in Bremen.

Die Lufthansa Aviation Training bündelt ihre Flugschulen unter dem Dach der European Flight Academy. © Lufthansa Aviation Training

Nach dem angekündigten Ende der Lufthansa-Pilotenausbildung in Bremen stehen laut der Schweizer Zeitung "Blick" auch die Flugschüler des "Lufthansa Aviation Training Switzerland" zu großen Teilen vor dem erzwungenen Ende ihrer Ausbildung. Die Ausbildung der Swiss-Piloten findet zwar größtenteils in der Schweiz statt, ist aber seit 2017 mit den anderen Ausbildungsbetrieben - und standorten in der Lufthansa Group unter dem Dach der "European Flight Academy" zusammengefasst.

Wie es für die Schweizer Flugschüler genau weitergeht, will Lufthansa nun in den kommenden Tagen klären. Auch bei ihnen wurden einem Großteil bereits per Videoanruf der Abbruch der Ausbildung ohne weitere Kosten angeboten.

"Für einige wird es weitergehen"

"Grundsätzlich ist alles sehr kompliziert. Für einige wird es weitergehen, für andere nicht", zitiert der Bericht Katharina Wambach von Lufthansa Aviation Training. Man könne leider keine unmittelbaren Jobaussichten im Konzern bieten. "Es besteht halt einfach ein Jobüberhang im Cockpit". Die Kosten der Ausbildung zum Piloten nach Swiss-Standards belaufen sich auf 120.000 Franken, die nach der Ausbildung abbezahlt werden müssen.

Je nach Kurs, je nach Phase der Ausbildung und je nach Airline sehe es anders aus, sagt Wambach. Einige Kurse sollen nach Möglichkeit im Januar wieder aufgenommen werden. Auch die Swiss gehe davon aus, 2021 die Schule wieder aufnehmen zu können.

Der Lufthansa-Konzern wolle die Swiss-Piloten Anfang Oktober zu zusätzlichen Gesprächen einladen, um sie über ihre Situation zu informieren. Wie auch für die Lufthansa-Flugschüler gilt, dass die letzte Entscheidung über den Abbruch der Ausbildung bei den Schülern liegt.

Von: dk

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Swiss Fluggesellschaften Personal Management Piloten Corona-Virus Rahmenbedingungen