Auch A330neo mit Triebwerksproblemen

Die A330neo-Familie von Airbus ist laut einer Meldung der Nachrichtenagentur Bloomberg von den gleichen Triebwerksstörungen betroffen wie Boeings 787-"Dreamliner"-Familie. Demnach treten bei den Motoren des Herstellers Rolls-Royce ähnliche Haltbarkeitsprobleme auf. Triebwerke ohne dieses Problem seien erst Ende 2018 verfügbar.

Rolls-Royce Trent 1000C © Rolls-Royce

Von: br

Lesen Sie jetzt
Themen
Triebwerk Produktion Technik Airbus A330