airliners.de Logo
Condor-Maschinen am Flughafen Düsseldorf. © AirTeamImages.com / Paul Buchroeder

Vor zwei Wochen konnte Condor mit dem Finanzinvestor Attestor einen neuen Haupteigentümer präsentieren. Nun soll der Verkauf bis Anfang Juli abgeschlossen werden, berichtet die "Wirtschaftswoche". Ein mit den Verhandlungen vertrauter Manager sagte der Zeitung: "Wir erwarten das Closing vor der Sommerpause".

Knackpunkt ist die beihilferechtliche Genehmigung durch die Europäische Union. Der Bund und das Land Hessen wollen zur Unterstützung des Condor-Neustarts auf Rückzahlungen von 150 Millionen Euro aus einem Kredit über 550 Millionen Euro der staatlichen Förderbank KfW verzichten. Hier steht die Bewilligung der EU weiter aus.

Doch es gebe smarte Lösungsvorschläge, so der Manager weiter. Das Bundeswirtschaftsministerium sei in die Verhandlung mit der EU eingebunden. "Darum sind wir zuversichtlich, dass das klappt", heißt es in Verhandlungskreisen. Auch Condor-Chef Ralf Teckentrup zeigte sich im Rahmen der Attestor-Vorstellung am 20. Mai zuversichtlich: "Wir haben uns bei den Behörden in den vergangenen anderthalb Jahre auch eine gewisse Credibility erarbeitet."

Der Vermögensverwalter Attestor plant, 51 Prozent der Anteile zu übernehmen. Attestor bringt 200 Millionen Euro frisches Eigenkapital ein und wird darüber hinaus weitere 250 Millionen Euro Eigenkapital für die Modernisierung der Langstreckenflotte von Condor zur Verfügung stellen.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Flugzeugbetankung mit FCG - Flight Consulting Group
Flugzeugbetankung mit FCG - Flight Consulting Group Flight Consulting Group - Kraftstoffpreisvergleich an mehr als 100 Standorten, Ad-hoc-Preisausschreibung von zahlreichen globalen und lokalen Kraftstofflieferanten. FCG OPS ist... Mehr Informationen
Luftrecht (Rechts- und Verwaltungsvorschriften)L0092-01 Lufthansa Technical Training GmbH - Lernen Sie das benötigte Hintergrundwissen über Regeln und Gesetze in der Luftfahrt. Mehr Informationen
Multimedia Based Trainings bei TRAINICO – Lernen immer und überall
Multimedia Based Trainings bei TRAINICO – Lernen immer und überall TRAINICO GmbH - Die innovative E-Learning-Methode arbeitet mit entsprechend aufbereiteter Fachliteratur, aufwändigen Grafiken und Simulationen, die über Computer und... Mehr Informationen
Eat Sleep Fly-Anhänger - Remove Before Flight - 1 Stück
Eat Sleep Fly-Anhänger - Remove Before Flight - 1 Stück RBF-Originals.de - **1 Classic-Anhänger, Motiv beidseitig eingewebt: Remove Before Flight und Eat Sleep Fly Repeat** RBF-Originals steht für Markenqualität. Angenehme... Mehr Informationen
FBO & Ground Handling Services for Business Jets
FBO & Ground Handling Services for Business Jets GAS German Aviation Service GmbH - Ground Handling & Operations Coordinating all ground handling services such as water service, lavatory, fuel truck or GPU for your aircraft on time is... Mehr Informationen
ADV Gerätebörse
ADV Gerätebörse ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V. - Vom Friction Tester über Schlepper, Winterdienstfahrzeuge, Treppen, Röntgenstrecken bis zum Flugfeldlöschfahrzeug. In der ADV-Gerätebörse finden Sie g... Mehr Informationen
Jetzt Air Traffic Management studieren
Jetzt Air Traffic Management studieren Hochschule Worms - Der englischsprachige Bachelor-Studiengang Air Traffic Management – dual ist ein ausbildungsintegriertes Studium in Kooperation mit der DFS Deutsche F... Mehr Informationen

Alle rund 4000 Arbeitsplätze bei der Fluglinie und dem unternehmenseigenen Wartungsbetrieb Condor Technik sollen erhalten bleiben. Attestor übernimmt zunächst 51 Prozent der Anteile von Condor, die restlichen 49 Prozent hält weiterhin die "SG Luftfahrtgesellschaft" im Auftrag von Bund und Land. Der Investor hat die Option die verbleibenden Anteile zu einem späteren Zeitpunkt zu erwerben.

Nach der Insolvenz der ehemaligen britischen Muttergesellschaft Thomas Cook im Herbst 2019 erhielt Condor von Bund und Ländern einen Überbrückungskredit für den folgenden Winter in Höhe von 380 Millionen Euro. Zudem begab sich die Airline zur Restrukturierung in ein Schutzschirmverfahren. Diese wurde von den Gläubigern ein Jahr später abgesegnet und das Verfahren im vergangenen Dezember beendet.

Doch mitten in die Neu-Aufstellung der Airline platzte die Corona-Krise. Eigentlich waren die Verträge für eine Übernahme durch die polnische Lot-Mutter PGL im vergangenen Frühjahr bereits unterzeichnet. Der Überbrückungskredit der Regierung sollte zurückgezahlt werden. Doch in letzter Minute, während der Luftverkehr zum Erliegen kam, zog PGL das Übernahmeangebot zurück. Seitdem war Condor als Unternehmen wieder alleine am Markt unterwegs und suchte neue Eigentümer.

Verlinkungen anzeigen

Hier finden Abonnenten Links zu Quellen und weiterführenden Informationen. Jetzt airliners+ testen

Sie haben schon einen Zugang? Hier anmelden