airliners.de Logo

Erstauslieferung Armavia erhält ersten Superjet 100

Die armenische Fluggesellschaft Armavia hat den ersten Suchoi Superjet 100 aus der Serienproduktion entgegengenommen. Der Hoffnungsträger der russischen Luftfahrtindustrie soll in den kommenden Tagen den kommerziellen Betrieb aufnehmen.

Erster SuperJet 100 der Armavia © SuperJet International
Suchoi SuperJet 100 in Armavia-Farben © SuperJet International
Erster SuperJet 100 der Armavia ©, Superjet International

Die armenische Fluggesellschaft Armavia hat am Dienstag den ersten Suchoi Superjet 100 aus der Serienproduktion (SN 95007) erhalten. Die Übergabezeremonie fand am Flughafen Swartnoz in der Nähe der armenischen Hauptstadt Eriwan statt.

Die Maschine mit dem Kennzeichen EK95015 wurde anlässlich des 50. Jubiläums des ersten bemannten Weltraumfluges auf den Namen des ersten Kosmonauten «Juri Gagarin» getauft.

«Die Auslieferung der ersten Serienmaschine ist ein wichtiger Meilenstein im Suchoi-Superjet-100-Projekt. Sie läutet eine neue Phase des Programms ein – den Beginn des kommerziellen Betriebs und der großangelegten Serienfertigung», freute sich Michail Pogosyan, Präsident der United Aircraft Corporation und Generaldirektor der Suchoi Holding.

Armavia hatte ihre Superjet-Bestellung im Dezember 2007 aufgegeben. Die Airline orderte zwei Maschinen verbindlich und vereinbarte Optionen für zwei weitere. Der jetzt ausgelieferte Superjet soll in den kommenden Tagen in den Flugbetrieb der Airline integriert werden. Geplant sind Flüge von Armenien zu den russischen Zielen Moskau, Sankt Petersburg und Sotschi sowie in die Ukraine. Der erste kommerzielle Flug der Maschine werde höchstwahrscheinlich auf der Moskau-Route erfolgen, berichtet das Branchenmagazin «Flight International» unter Berufung auf die Airline.

Der Superjet ist das erste in Russland neu produzierte Passagierflugzeug seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion und gilt als Hoffnung der russischen Luftfahrt. Der Jet wurde Anfang Februar in Russland zertifiziert. Die Zulassung durch die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) soll noch in diesem Jahr folgen. Derzeit hat der Hersteller nach eigenen Angaben Bestellungen für 170 Superjet 100 offen, der jüngste Auftrag stammt von der mexikanischen Interjet.  

Von: airliners.de

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Fluggesellschaften Wirtschaft Industrie Bestellungen & Auslieferungen Suchoi Armavia Suchoi Superjet