airliners.de Logo

AOC für Lufthansas neue Ocean: Vorbild Edelweiss Air

Lufthansa hat ein Betreiberzeugnis für die neue Touristik-Plattform Ocean beantragt. Einen genauen Zeitplan für den internen Umbau gibt es nicht, aber immerhin scheint klar zu sein, welches Produkt entstehen soll.

So sah die D-AIFA noch vor Kurzem aus. © AirTeamImages.com / Mathieu Pouliot

Lufthansa hat nach Informationen des Routingportals "Ch-Aviation" ein Luftverkehrsbetreiberzeugnis (AOC) für ihre neue Tourismus-Tochtergesellschaft Ocean beantragt.

Die neugegründete Einheit wird nicht unter ihrem eigenen Namen öffentlich auftreten, doch gibt es schon länger den Plan, alle touristischen Angebote unter einem AOC zusammenzufassen. Aus einer Präsentation aus dem Sommer 2019, die sich hauptsächlich mit der Neuaufstellung von Eurowings im europäischen Point-to-Point-Verkehr beschäftigt, geht hervor, dass ab 2022 eine Freizeit-Tochter mit insgesamt elf Flugzeugen von Frankfurt, Düsseldorf und München zu toruistsichen Zielen starten soll.

© AirTeamImages.com, Paul Buchroeder Lesen Sie auch: Lufthansa startet neue Airline-Plattform für Ferienflüge

"Es geht darum, auf der Grundlage des Geschäftsmodells von Edelweiss Air eine neue Produktlinie im Qualitäts-Freizeit-Segment zu entwickeln", zitiert das Portal Cirium einen Lufthansa-Sprecher.

Derzeit werden die touristischen Strecken der Lufthansa von der Mainline unter ihrer eigenen Marke, von Lufthansa City Line im Auftrag der Lufthansa, von Eurowings unter ihrer eigenen Marke und von Brussels Airlines im Auftrag von Eurowings betrieben. Die kürzlich liquidierte Sunexpress Deutschland operierte ebenfalls im Namen von Eurowings. Edelweiss Air ist ein Schwesterunternehmen der Swiss, die ihrerseits eine Tochtergesellschaft der Lufthansa ist. Die schweizerische Fluggesellschaft betreibt zehn A320-200, zwei A330-300 und vier A340-300 und biete ein Full-Service-Produkt für touristische Linienflüge an, so "ch-aviation".

Von: dk

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Fluggesellschaften Tourismus Lufthansa Eurowings