Airline bestätigt Wechsel Antinori checkt bei Emirates ein

Emirates hat Thierry Antinori zum neuen "Executive Vice President Passenger Sales Worldwide" berufen. Der ehemalige Lufthansa-Manager tritt das Amt zum 1. Oktober an. Über den Wechsel zum Konkurrenten war bereits spekuliert worden.

Thierry Antinori © dpa / Andreas Gebert

Emirates hat am Dienstag den Wechsel des ehemaligen Lufthansa-Managers Thierry Antinori bestätigt, nachdem entsprechende Berichte bereits Anfang des Monats kursierten. Antinori wird sein Amt als „Executive Vice President Passenger Sales Worldwide“ bei Emirates am 1. Oktober antreten. In seinen Verantwortungsbereich fallen die Geschäftsfelder „Commercial Operations“, „Revenue Optimisation“, „Distribution and Interline“, „Network Passenger Sales Development“ sowie das Vielfliegerprogramm „Skywards“. Antinori gilt zudem als aussichtsreicher Kandidat für die Nachfolge von Emirates-Chef Tim Clark.

Antinori hatte der Lufthansa im März nur wenige Tage vor seinem Wechsel zur Austrian Airlines (AUA) einen Korb gegeben. Das AUA-Gremium hatte den Manager im Dezember vergangenen Jahres an die Spitze der weiterhin defizitären Lufthansa-Tochter bestellt. Kurz vor dem Wechsel ließ Antinori das Management wissen, dass er seine Zukunft außerhalb des Lufthansa-Konzerns sieht. 

Der Wechsel zu Emirates ist für Lufthansa bitter. Als Vertriebschef für die Passage hatte Antinori jahrelang Strategien gegen Emirates entwickelt. Auch wenn er nun sechs Monate pausieren musste, bevor er zur Konkurrenz wechselt, dürfte er noch über genügend Insiderwissen verfügen. Die Fluglinie aus Dubai versucht seit Jahren zusätzliche Verkehrsrechte für Deutschland zu gewinnen. Dies will Lufthansa unter allen Umständen verhindern und wirft Emirates zumindest indirekte Subventionierung vor.

Von: airliners.de

Lesen Sie jetzt
Themen
Emirates Köpfe Management Fluggesellschaften