Anti-Terror-Übung am Flughafen Köln/Bonn

Am Flughafen Köln/Bonn führt die Bundespolizei in der Nacht von Dienstag (20. November) auf Mittwoch (21.) eine Anti-Terror-Übung durch. Wie der Airport ankündigt, werden dabei große Teile des Terminals 1 gesperrt, alle Abflüge und Ankünfte finden im Terminal 2 statt. Auch die Verkehrsführung im Außenbereich wird geändert.

Blick auf den NRW-Airport Köln/Bonn. © AirTeamImages.com

Von: pra

Lesen Sie jetzt

So muss sich Fliegen früher angefühlt haben

Die Corona-Krise hat den Flugverkehr weitgehend zum Erliegen gebracht. Wer im arg ausgedünnten europäischen Streckennetz unterwegs ist, erlebt bizarre Situationen. Eine Reportage über die neue Normalität des Fliegens.

Lesen Sie mehr über

Rahmenbedingungen Flughäfen Bundespolizei Köln/Bonn