airliners.de Logo

An welchen Flughäfen schon getestet wird und was der Rest plant

Bund und Länder haben sich auf die Einführung von Corona-Testzentren an Flughäfen geeinigt. airliners.de mit einer Übersicht über den aktuellen Stand an den den Flughäfen in Deutschland.

Das Corona-Testzentrum am Flughafen München. © Flughafen München

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) plant eine Testpflicht für Einreisende aus Corona-Risikogebieten. Eine entsprechende Anordnung könnte bereits kommende Woche in Kraft treten. Noch sind die Tests an Deutschlands Flughäfen freiwillig, in der Regel werden den zuständigen Gesundheitsbehörden Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt. Unsere Redaktion hat bei den Airports den aktuellen Stand erfragt.

Frankfurt

An Deutschlands größtem Drehkreuz gibt es bereits seit Ende Juni ein Zentrum für Covid-19-Tests. Dieses befindet sich direkt am Flughafen in einem sogenannten "Walk-In"-Corona-Testzentrum im Durchgang zwischen dem Fernbahnhof und Terminal 1, gegenüber dem Airail-Check-In der Lufthansa. Das Angebot ist als langfristige Maßnahme gedacht. Mehr als ein Jahr soll die Partnerschaft zwischen Fraport, Lufthansa und Centogene dauern, bis Ende Juli 2021.

Von: br, dk

Lesen Sie jetzt

"Regionale Flugplätze helfen, dass die großen überhaupt Geld verdienen können"

Regionalflughäfen (5/7) Was genau erschwert den wirtschaftlichen Betrieb von Regionalflughäfen und warum kommen kleine Plätze tendenziell besser durch Corona? Im Interview mit Klaus-Jürgen Schwahn, dem Vorsitzenden der Interessengemeinschaft der regionalen Flugplätze, geht es zudem um Ideen für die Zukunft und das Zusammenspiel mit den großen Flughäfen.

Perspektiven für Regionalflughäfen im Lichte der europäischen Beihilfeleitlinien

Regionalflughäfen (2/7) Die europäischen Beihilfeleitlinien stellen zahlreiche Regionalflughäfen vor Herausforderungen. Drei DLR-Forscher zeigen jetzt Perspektiven zur Finanzierung. Ein Gastbeitrag über Rahmenbedingungen, "Public Service Obligations" und Anlaufhilfen für Fluggesellschaften.

Bund will nur "internationale" Flughäfen unterstützen

Bund und Länder wollten in der Corona-Krise gemeinsam die deutschen Flughäfen entlasten. Doch die Bundesregierung konzentriert sich auf die "international" deklarierten Airports. In das kleiner ausfallende Paket rechnet der Bund zudem seine finanziellen Verpflichtungen als Eigentümer einiger Flughäfen mit ein.

Lesen Sie mehr über

Corona-Virus Flughäfen Politik Rahmenbedingungen Infrastruktur airliners+