airliners.de Logo
Der E-Fan X soll 2021 fliegen. ©Airbus

Der "E-Fan X" genannte Demonstrator für ein hybridelektisch angetriebenes Regionalflugzeug wird weiterentwickelt. Das bestätigte Grazia Vittadini, Chief Technology Officer bei Airbus, jetzt im Rahmen der Airbus Innovation Days in Toulouse.

Neben dem von Siemens mitentwickelten "CityAirbus" seien die ersten Lieferungen von Siemens-Komponenten für den "E-Fan X" in das Airbus-Test- und Forschungszentrum in Ottobrunn ein Beweis für die fortgesetzte Zusammenarbeit von Airbus und Siemens im Bereich der Elektro-Fliegerei, so Vittadini.

Dabei bezog sich die Managerin auf die öffentlichen Spekulationen, warum die beiden Unternehmen ihre exklusive Partnerschaft bei der Entwicklung von hybrid-elektrischen Antrieben zum Ende des Jahres - und damit vorzeitig - beenden.

Vittadini begründet das Ende mit dem Erfolg des Programmes und den vielen anderen Akteuren, die sich weltweit aufgemacht haben, der teilweise oder ganz elektrisch angetriebenen Luftfahrt zum Durchbruch zu verhelfen.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Train the Trainer TRAINICO GmbH - Wer heute erfolgreich als Ausbilder arbeitet, benötigt eine Vielzahl an Kompetenzen. Fachwissen allein reicht da nicht aus. Vor allem methodisches u... Mehr Informationen
Supplier Security - Bekannter & Reglementierter Lieferant
Supplier Security - Bekannter & Reglementierter Lieferant STI Security Training International GmbH - Supplier Security - Bekannter & Reglementierter Lieferant (11.2.3.10) Schulung für Personen, die bei Post oder Material von Luftfahrtunternehmen, Bor... Mehr Informationen
International Trade and Investment Economics, Business and Law in a Changing Environment
International Trade and Investment Economics, Business and Law in a Changing Environment Wildau Institute of Technology e. V. (WIT) - Online-based Intensive Course with Individual Coaching Uncertainties within the business world grow The business environment for doing cross-border... Mehr Informationen
AHS Business Solutions
AHS Business Solutions AHS Aviation Handling Services GmbH - Wir bieten unseren Airline-Kunden optimalen Service und wünschen uns darüber hinaus, dass sie wirtschaftlich erfolgreich sind. Um dieses Ziel gemeinsa... Mehr Informationen
A318/A319/A320/A321 (CFM56/IAE V2500) General Familiarization (E/AV/A/P)
A318/A319/A320/A321 (CFM56/IAE V2500) General Familiarization (E/AV/A/P) Lufthansa Technical Training GmbH - This course provides an overview of airplane, systems and powerplant as outlined in the Systems Description Section of the Aircraft Maintenance Manual... Mehr Informationen
Jetzt Air Traffic Management studieren
Jetzt Air Traffic Management studieren Hochschule Worms - Der englischsprachige Bachelor-Studiengang Air Traffic Management – dual ist ein ausbildungsintegriertes Studium in Kooperation mit der DFS Deutsche F... Mehr Informationen
Mini-Originals - Remove Before Flight - 3 Stück
Mini-Originals - Remove Before Flight - 3 Stück RBF-Originals.de - **3 Mini-Originals-Anhänger aus sehr widerstandsfähigem, mit Nylon-Faser verstärktem Spezial-PVC.** Das Schmutz, Sonne und Wasser abweisende Material... Mehr Informationen
Aviation Charges & Taxes
Aviation Charges & Taxes GAS German Aviation Service GmbH - German Aviation Tax Who has to pay German Aviation Tax? Only commercial operators departing from a German airport with passengers on board are obliged... Mehr Informationen

Zusammenarbeit - ja, aber nicht mehr exklusiv

Man habe die selbst gesteckten Forschungsziele erreicht und werde mit Siemens weiter zusammenarbeiten, eine exklusive Zusammenarbeit sei jedoch aufgrund der spannenden, globalen Entwicklung nicht mehr zweckmäßig, so Vittadini.

In Teilen der Industrie wurde das vorzeitige Ende der exklusiven Partnerschaft der beiden Unternehmen als Zeichen gewertet, dass ein elektrischer oder hybrid-elektrischer Antrieb für größere Flugzeuge utopisch ist, was den beiden Unternehmen im Rahmen ihrer Forschung klar geworden sei.

Dem sei aber nicht so, sagte die Airbus-Managerin und konnte sich einen kleinen Seitenhieb nicht verkneifen: "Es ist schon bemerkenswert, dass die Ankündigung eines Erfolgs zu einem solchen Berg an Spekulationen führen kann."

© Airbus, Lesen Sie auch: Airbus und Siemens beenden gemeinsame Forschung zu Hybrid-Antrieben

In dem Projekt "E-Fan X" hatten sich Airbus, Siemens und Rolls-Royce vor rund zwei Jahren für die Entwicklung eines Testflugzeugs mit Hybrid-Antrieb zusammengeschlossen. Ursprünglich war der Erstflug für 2020 vorgesehen, ist mittlerweile jedoch für 2021 avisiert.

Die drei europäischen Schlüsselfirmen im Bereich Flugzeug- und Triebwerksbau sowie Elektrotechnik wollen für den "E-Fan X" eines der vier Triebwerke einer Avro RJ 100 durch ein rein elektrisch betriebenes ersetzen.

© Airbus, Lesen Sie auch: Airbus, Rolls-Royce und Siemens schmieden Allianz für elektrisches Fliegen