airliners.de Logo

Handelsstreit EU-USA Airbus rechnet mit Boeing-Verurteilung

Am Mittwoch gibt die Welthandelsorganisation (WTO) ihren vorläufigen Urteilsspruch im Streit zwischen Airbus und Boeing bekannt. Nachdem die WTO im Juni bereits einen Teil der Airbus-Hilfen für unzulässig erklärt hatte, rechnet der europäische Flugzeugbauer nun mit einer Verurteilung der US-Konkurrenz.

Schriftzug auf dem Boeing Headquarter in Chicago © Boeing

Im jahrelangen Streit zwischen Airbus und Boeing wegen staatlicher Zuschüsse rechnet der europäische Flugzeugbauer mit einer Verurteilung der US-Konkurrenz. Airbus gehe davon aus, dass die Welthandelsorganisation (WTO) in einem vorläufigen Urteilsspruch am Mittwoch anerkenne, dass Boeing jahrelang "Milliarden Dollar an unrechtmäßigen Subventionen" erhalten habe, teilte das europäische Unternehmen am Montag mit.

Damit könnte der Weg frei sein für "eine ausgehandelte, ausgewogene Lösung", sagte eine Airbus-Sprecherin - "die einzige Lösung, um aus diesem zerstörerischen und veralteten Fall herauszukommen".

Die WTO hatte im Juni festgestellt, dass die 40 Jahre lang an Airbus gezahlten Hilfen nicht Teil eines dauerhaften Unterstützungsprogramms seien. Allerdings sei ein Teil der Hilfen für Airbus unzulässig, insbesondere bei der Entwicklung und dem Export von Flugzeugen. Brüssel legte daraufhin Einspruch ein - ebenso wie die USA, denen der Schiedsspruch nicht weit genug ging.

Die Ursprungsklage in dem Handelsstreit zwischen EU und USA stammt aus dem Jahr 2004. Die Vereinigten Staaten werfen mehreren europäischen Ländern vor, den Bau neuer Flugzeugtypen mit Hilfen für Airbus zu unterstützen und damit den Wettbewerb zu verzerren.

Von: AFP

Lesen Sie jetzt

Perspektiven für Regionalflughäfen im Lichte der europäischen Beihilfeleitlinien

Regionalflughäfen (2/7) Die europäischen Beihilfeleitlinien stellen zahlreiche Regionalflughäfen vor Herausforderungen. Drei DLR-Forscher zeigen jetzt Perspektiven zur Finanzierung. Ein Gastbeitrag über Rahmenbedingungen, "Public Service Obligations" und Anlaufhilfen für Fluggesellschaften.

Lesen Sie mehr über

Rahmenbedingungen Recht Politik Industrie Boeing Airbus WTO Behörden, Organisationen