airliners.de Logo

Airbus bereitet sich auf Produktionssteigerungen ab Sommer vor

Für das Geschäft mit Langstreckenflugzeugen falle eine Prognose schwer, doch bei der A320-Familie sollten sich die Zulieferer bereithalten, die Produktion 2021 wieder anzukurbeln. Eine Entscheidung sei aber noch nicht gefallen.

Die neue Strukturmontagelinie im Hamburg-Finkenwerder. © Airbus

Der Flugzeugbauer Airbus bereitet sich nach der herben Produktionskürzung in der Corona-Krise auf mögliche Steigerungen ab kommendem Sommer vor.

Die Zulieferer sollten sich dafür rüsten, dass Airbus die Produktion seiner Mittelstreckenjets der A320-Familie von derzeit 40 Maschinen wieder auf bis zu 47 Exemplare pro Monat hochfahre, erklärte ein Konzernsprecher am. Ob es dazu komme, hänge aber von mehreren Voraussetzungen ab. Eine Entscheidung sei noch nicht gefallen. Airbus wolle seinen Zulieferern aber eine Planungsgrundlage geben.

Airbus hat seine Verkehrsflugzeug-Produktion wegen des Einbruchs im Flugverkehr und der Notlage vieler Fluggesellschaften um rund 40 Prozent heruntergefahren. Dies sollte vorerst für etwa zwei Jahre gelten.

Von den Mittelstreckenjets der A320-Reihe baut der Hersteller statt rund 60 vorläufig nur noch 40 Exemplare pro Monat. Dabei soll es dem Sprecher zufolge auch bis nächsten Sommer bleiben. Bei den Großraumjets für die Langstrecke sind die Kürzungen noch deutlicher ausgefallen. Airbus erwartet, dass sich die Nachfrage in diesem Segment erst merklich später erholt als bei den Mittelstreckenjets.

Von: dk, dpa

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Airbus Industrie Zuliefer Wirtschaft Produktion Corona-Virus