airliners.de Logo
Airbus-Chef Tom Enders. © dpa

Airbus hat seinen Gewinn im abgelaufenen Jahr unter dem Strich auf nahezu fast 2,9 Milliarden Euro verdreifacht, wie das europäische Unternehmen am Donnerstag in Toulouse mitteilte. Vor allem die Rekord-Lieferungen beim Mittelstreckenflugzeug Airbus A320 hätten sich positiv ausgewirkt, erklärte Konzernchef Tom Enders.

Probleme bereitet weiter das Militär- und Transportflugzeug A400M. Die Maschine hat den Luftfahrt- und Rüstungskonzern eine weitere Milliardensumme gekostet - 1,3 Milliarden Euro mussten dafür zurückgestellt werden. Im vergangenen Jahr litt Airbus noch stärker unter den A400M-Problemen. Damals wurden Sonderbelastungen von 2,2 Milliarden Euro verbucht

"Dank unserer sehr guten operativen Ergebnisse - insbesondere im letzten Quartal - haben wir all unsere Ziele für 2017 übertroffen"

Airbus-Chef Tom Enders

Vor allem das zentrale Verkehrsflugzeug-Geschäft konnte dank der gesteigerten Produktion zulegen. Der um Sonderposten bereinigte operative Konzerngewinn (bereinigtes Ebit) wuchs um acht Prozent auf 4,25 Milliarden Euro. Im laufenden Jahr will Konzernchef Tom Enders ihn um 20 Prozent steigern. Der Airbus-Umsatz blieb 2017 stabil bei 67 Milliarden Euro.

Aktionäre werden belohnt

Die Papiere schnellten am Vormittag als einer der Favoriten im Index der mittelgroßen Werte MDax um 9,18 Prozent auf 91,90 Euro nach oben. Nach dem jüngsten Rückschlag bis auf 77,80 Euro nahmen sie damit wieder Kurs auf ihr Rekordhoch vom Januar: Bis zu den 93,76 Euro fehlten nur rund 2 Prozent. Die Aktionäre sollen mit einer von 1,35 auf 1,50 Euro je Anteilsschein erhöhten Dividende am Erfolg beteiligt werden.

A320neo könnte Wachstumspläne trüben

Der A320neo, der sich so gut verkauft wie kein anderes Flugzeug, sorgt allerdings weiter für Negativschlagzeilen. Bei einem Teil der Baureihe drohen die Triebwerke während des Flugs auszufallen. Laut Enders sind 32 ausgelieferte A320neo-Jets mit Pratt & Whitney-Antrieben betroffen. Die Flugsicherheitsbehörden in Europa und den USA haben bereits Betriebseinschränkungen verhängt, manche der betroffenen Maschinen müssen am Boden bleiben.

Die Airbus-Führung macht es nun von der Lösung dieses Problems abhängig, ob sie ihr Ziel erreichen kann, in diesem Jahr insgesamt 800 Verkehrsflugzeuge auszuliefern. Denn auch beim Konkurrenzantrieb des Herstellers CFM, der bisher bei den meisten A320neo zum Einsatz kommt, habe es teilweise Probleme bei der Einsatzreife gegeben. Dennoch hatte Airbus 2017 mit insgesamt 718 ausgelieferten Verkehrsmaschinen einen Rekord aufgestellt - auch wenn der amerikanische Erzrivale Boeing weiter die Nase vorn hat.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

AviationPower Group

Für jede Flugroute die passenden Jobs.

Zum Firmenprofil

DEKRA Akademie GmbH Aviation Services

Weiterbildung? Mit Sicherheit.

Zum Firmenprofil

RBF-Originals.de

Ihr Spezialist für "Remove Before Flight"-Anhänger

Zum Firmenprofil

Flight Consulting Group

Dispatch, Trip Support and Ground Handling

Zum Firmenprofil

German Airways

Your partner for aviation mobility.

Zum Firmenprofil

SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH

Ihre Reise zu neuen beruflichen Zielen!

Zum Firmenprofil

Hamburg Aviation

Für die Luftfahrt in der Metropolregion Hamburg.

Zum Firmenprofil

Naske Rechtsanwälte

Spezialisten im Luftrecht

Zum Firmenprofil

ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V.

Unsere Flughäfen: Regionale Stärke, globaler Anschluss

Zum Firmenprofil

Dem Triebwerkshersteller P&W tritt Airbus schon seit 2016 auf die Füße, weil die Lösung von Hitze- und Softwareproblemen an den Triebwerken die Auslieferung vieler Jets verzögerte. Dadurch wackelten Airbus' Auslieferungsziele auch 2017 bis kurz vor Jahresende. Derzeit stehen laut einem Sprecher erneut 30 praktisch fertige Maschinen ohne Antriebe auf dem Hof.

Eine Milliarde für A400M

Beim A400M-Programm ist Airbus zuversichtlich, die verbleibenden Risiken durch eine Vertragsanpassung mit Deutschland und den anderen Käuferstaaten deutlich zu reduzieren. Eine Absichtserklärung, unter anderem den Zeitplan für die Auslieferung anzupassen, hatten beide Seiten kürzlich unterzeichnet. Die A400M gilt als modernstes militärisches Transportflugzeug der Welt. Der Flieger hatte aber in den vergangenen Jahren immer wieder Probleme bereitet.

Airbus steht ein Führungswechsel bevor

Der Konzern steckt in turbulenten Zeiten: Korruptionsermittlungen in Großbritannien und Frankreich haben den Flugzeugbauer erschüttert. Zudem wird das Top-Management umgebaut, Konzernchef Enders scheidet im Frühjahr 2019 aus. Verkehrsflugzeugchef Fabrice Brégier, die Nummer zwei des Konzerns, übergibt seinen Job schon in diesem Monat an den bisherigen Chef der Hubschrauber-Sparte, Guillaume Faury.

© Airbus, Lesen Sie auch: "Mr. Airbus" geht von Bord Hintergrund

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Boroskopie / Endoskopie Spezialisierung TRAINICO GmbH - In diesem Kurs werden Ihnen von kompetenten und erfahrenen Trainern praxisnah Spezialisierungen in der Messung mit dem Gerät GE XL go+ Boroskopie / En... Mehr Informationen
Aviation Charges & Taxes
Aviation Charges & Taxes GAS German Aviation Service GmbH - German Aviation Tax Who has to pay German Aviation Tax? Only commercial operators departing from a German airport with passengers on board are obliged... Mehr Informationen
Betriebswirt/-in Schwerpunkt Tourismus (staatlich geprüft) Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG - Beide Abschlüsse - Fachwirt und Betriebswirt - können modular, aufeinander aufbauend oder auch einzeln gebucht werden. Jeder Abschluss umfasst in beru... Mehr Informationen
Zertifikatsprogramme am Wildau Institute of Technology
Zertifikatsprogramme am Wildau Institute of Technology Wildau Institute of Technology e. V. (WIT) - Am Puls der Zeit: Zertifikatskurse für Ihren beruflichen Erfolg. Wie die Arbeitswelt wird auch die berufsbegleitende Bildung immer flexibler. Deshalb... Mehr Informationen
Bachelor - Aviation Management
Bachelor - Aviation Management IU International University of Applied Sciences - Im Rahmen Ihres Studiums zum Bachelor in Aviation Management lernen Sie die Besonderheiten der Luftverkehrsbranche mit ihren globalen Vernetzungen, Ma... Mehr Informationen
Classic-Originals - Remove Before Flight - 2 Stück
Classic-Originals - Remove Before Flight - 2 Stück RBF-Originals.de - **2 Classic-Originals-Anhänger aus sehr widerstandsfähigem, mit Nylon-Faser verstärktem Spezial-PVC.** Das Schmutz, Sonne und Wasser abweisende Materi... Mehr Informationen
Ausbildung Kaufmann / Kauffrau im E-Commerce
Ausbildung Kaufmann / Kauffrau im E-Commerce SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH - Als Kauffrau / Kaufmann für E-Commerce arbeitest Du bei einem Online-Portal, einem Start-Up oder in den Digitalabteilungen von Reiseveranstaltern und... Mehr Informationen
B737-600/700/800/900 (CFM56) General Familiarization Theoretical (E/AV/A/P) Lufthansa Technical Training GmbH - This course provides an overview of airplane, systems and powerplant as outlined in the Systems Description Section of the Aircraft Maintenance Manual... Mehr Informationen