airliners.de Logo
Rendering der beiden Airbus-Modelle A220-100 und A220-300 © Airbus

Airbus ist dem Vernehmen nach in fortgeschrittenen Gesprächen, Bombardiers Anteil am kleinsten Jet A220 zu übernehmen. Das berichtet das "Wall Street Journal". Bombardier hält 34 Prozent an dem Programm. Die kanadische Regierung wolle ihren 16-Prozent-Anteil an der Fertigung des Passagierjets behalten, schreibt die Zeitung weiter.