airliners.de Logo

Air Canada: Bordeinkauf nur noch mit Kreditkarte

Ab dem 1. Mai will Air Canada kein Bargeld mehr als Zahlungsmittel an Bord ihrer Flüge akzeptieren. Bordeinkäufe sollten dann mit Kreditkarte oder zuvor erworbenen Gutscheinen bezahlt werden, teilte die Fluggesellschaft mit.

Air Canada Boeing 767-300ER © AirTeamImages.com

Air Canada will auf ihren Flügen kein Bargeld mehr akzeptieren. Ab dem 1. Mai sollen Passagiere, die kostenpflichtige Bordverpflegung des „OnBoard Café“-Angebots oder Duty-free-Artikel während des Fluges erwerben möchten, mit Kreditkarte bezahlen.

Für Fluggäste, die an Board nicht per Kreditkarte zahlen können oder wollen, hat sich die Airline eine Prepaid-Alternative ausgedacht: Bis eine Stunde vor dem Flug können online Gutscheine erworben und später an Bord für Snacks, leichte Gerichte oder alkoholische Getränke eingetauscht werden. Dies gilt für Flüge mit mindestens zwei Stunden Flugdauer, auf denen kein kostenloses Essen angeboten wird. Die Airline weist darauf hin, dass auf allen Flügen kostenlos alkoholfreie Getränke angeboten werden.

Ein ähnliches Prepaid-Angebot hat Air Canada auch für den Duty-free-Verkauf aufgelegt. Wie die Airline mitteilte, könne eine Vielzahl an Artikeln in der Online-Boutique der Airline bestellt werden. Die gekauften Produkte werden dem Passagier dann auf dem internationalen Flug ausgehändigt.

Die Umstellung auf bargeldlose Bezahlung an Bord gilt ausschließlich für Air Canada, nicht für Flüge der Air Canada Jazz, wie die Airline weiter mitteilte.

Von: airliners.de

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Fluggesellschaften Management Marketing Air Canada